PB Direktversicherung

Produkte

PB Direktversicherung

PB Direktversicherung – eine attraktive Altersversorgung für Arbeitnehmer – ein geringer Verwaltungsaufwand für Arbeitgeber.

  • Steuern und Sozialabgaben sparen
  • Kapitalwahlrecht zu Rentenbeginn
  • Hartz-IV-geschützt
  • Geringer Eigenaufwand
Mit Berater abschließen

Produktüberblick

Typ  Rentenversicherung mit aufgeschobenem Rentenbeginn 
Besonders
geeignet für
  • Arbeitnehmer, die in ihre Altersversorgung investieren und obendrein Steuern und Sozialabgaben sparen möchten.
  • Arbeitgeber, die nach einer Versorgungsmöglichkeit für ihre Arbeitnehmer suchen, bei der sie selber geringen Verwaltungsaufwand und Kostenvorteile haben.

Kriterien

Leistung zum Rentenbeginn

  • Zahlung einer lebenslangen Rente
  • Einmalige Kapitalauszahlung
  • Kombination aus beidem, wobei die Teilauszahlung maximal 30% der einmaligen Kapitalauszahlung betragen darf
Endfällige Garantie zum Rentenbeginn
  • Lebenslange Zahlung einer Mindestrente, sofern die Altersrente nicht höher ist
  • Einmalige Zahlung eines Mindestkapitals, sofern das Gesamtkapital nicht höher ist
  • Ab 25 Jahren vertraglich vereinbarter Laufzeit erreicht das Mindestkapital 100% der Bruttobeitragssumme. Bei kürzeren Laufzeiten beträgt die Höhe des Mindestkapitals je nach Beitragshöhe (unter Berücksichtigung des Mindestbeitrags), Laufzeit und Vertragsart zwischen 75% und 100% der Bruttobeitragssumme.               
Todesfall-Leistung vor Rentenbeginn Auszahlung des vorhandenen Gesamtkapitals
Todesfall-Leistung nach Rentenbeginn
  • Rentengarantiezeit (abhängig vom Rentenbeginnalter):
    - Rentenbeginnalter bis 75 Jahre: 0, 5, 10 oder 15 Jahre
    - Rentenbeginnalter ab 76 Jahre: 0, 5 oder 10 Jahre
  • Todesfall-Kapital (Das Todesfall-Kapital entspricht dem Gegenwert der Renten, die die versicherte Person bei Überleben bis zum vollendeten 90. Lebensjahr enthalten würde.)
Eintrittsalter 15 bis 75 Jahre
Rentenbeginnalter 62 bis 80 Jahre
Verlegung des Rentenbeginns Der Rentenbeginn kann vorgezogen oder über den ursprünglich vereinbarten Rentenbeginn hinausgeschoben werden. Eine Vorverlegung ist an die Bedingung geknüpft, dass die versicherte Person zum vorgezogenen Rentenbeginn grundsätzlich mindestens 62 Jahre alt ist. Das Hinausschieben ist mehrfach möglich. Dabei darf das Rentenbeginnalter 85 Jahre nicht übersteigen. Der ursprünglich bei Vertragsabschluss vereinbarte Endtermin der Rentengarantiezeit bleibt auch nach einer Verlegung unverändert.
Beitragszahlung Monatlich
Mindestbeitrag 360 Euro pro Jahr bzw. 240 Euro pro Jahr bei rein arbeitgeberfinanzierten Verträgen

Zuzahlungen

  • Zuzahlungen sind monatlich möglich (mindestens 200 Euro pro Zuzahlung). Die gesamten Beiträge und Zuzahlungen dürfen innerhalb eines Kalenderjahrs höchstens 8% der zum Termin der Zuzahlung gültigen Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung (West) betragen.
  • Insbesondere ist eine Zuzahlung auch zu Vertragsbeginn möglich (Nachtrag zum Versicherungsschein)
Gesundheitsprüfung Nicht erforderlich

Stand: 01.01.2020

Arbeitnehmer und Arbeitgeber – für beide von Vorteil

Die betriebliche Altersversorgung vereint alle Pluspunkte der finanziellen Zusatzleistung. Arbeitnehmer profitieren von hohen Beitragsersparnissen – Arbeitgebern entstehen keine Kosten und der Verwaltungsaufwand ist gering. Die Beiträge werden dem unversteuerten Bruttoeinkommen entnommen, wodurch sich das zu versteuernde Einkommen reduziert. Für Arbeitgeber sind dies abzugsfähige Betriebsausgaben und gleichzeitig senkt dies auch die Lohnnebenkosten.

Zusätzlich erhalten Arbeitnehmer einen Zuschuss vom Arbeitgeber auf ihren Beitrag zur betrieblichen Altersversorgung. Dieser beträgt pauschal 15% und ist für den Arbeitgeber verpflichtend, sofern er durch die Entgeltumwandlung Sozialversicherungsbeiträge einspart.

Steuern und Sozialabgaben sparen

Seit 2018 fördert der Gesetzgeber die Beiträge der Arbeitnehmer zur Betriebsrente über das sogenannte Betriebsrentenstärkungsgesetz. Die gezahlten Beiträge sind pro Jahr bis zu 8% der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) der allgemeinen Rentenversicherung (West) steuerfrei (in 2020: 6.624 Euro). Außerdem sind sie bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) der allgemeinen Rentenversicherung (West) auch sozialabgabenfrei (in 2020: 3.312 Euro).

Minimaler Verwaltungsaufwand

Der Arbeitgeber führt lediglich die Beiträge direkt an das Versicherungsunternehmen ab. Bei Auflauf der vereinbarten Versicherungsdauer wird die Versicherungsleistung direkt an den Arbeitnehmer gezahlt.

Flexibilität beim Jobwechsel

Die betriebliche Altersversorgung läuft bei einem Jobwechsel weiter – ohne zusätzliche Kosten. Der Arbeitnehmer kann die PB Direktversicherung über einen neuen Arbeitgeber weiterführen. Es besteht auch die Möglichkeit, den Vertrag privat fortzuführen oder vorübergehend beitragsfrei zu stellen, sofern nach Prüfung genügend Guthaben vorhanden ist.

Variable Auszahlung

Zum Rentenbeginn (frühestens ab dem vollendeten 62. Lebensjahr und sofern Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung erbracht werden) kann das Vermögen auf Wunsch auf einen Schlag ausgezahlt werden. Es ist auch eine lebenslange Rentenzahlung nach Vollendung des 62. Lebensjahrs möglich. Oder beide Möglichkeiten werden kombiniert: Eine Kapitalentnahme von bis zu 30% mit Verrentung des übrigen Kapitals.

Einfach und direkt zum Abschluss

Formulare & Dokumente

Hier finden Sie die wesentlichen Informationen und Formulare zum Herunterladen und Ausdrucken.

So geht’s zu Ihrer betrieblichen Altersversorgung

1

Terminwunsch nennen

Sie wünschen eine persönliche Beratung zur PB Direktversicherung? Dann klicken Sie auf den Button „Mit Berater abschließen“ und nennen Sie uns einfach Ihren Terminwunsch!
2

Mit Berater abschließen

Im Beratungstermin erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, welches Sie direkt abschließen können.