Immobilienkauf ab 50: Mit Erspartem punkten

Aus Ausgabe 3/2019

Die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen steigt besonders bei den älteren Deutschen. In Sachen Baufinanzierung haben Spätstarter häufig sogar Vorteile gegenüber jüngeren Bauherren und Käufern.

Ältere Käuferinnen und Käufer können meist mehr Eigenkapital einbringen als jüngere
Bild Nr. 6333, Quelle: Postbank

Download Bild-Datei (JPG, 2,5 MB)

Die Gründe dafür, dass immer mehr Deutsche noch im fortgeschrittenen Alter eine Immobilie bauen oder kaufen, sind vielfältig. „Häufig geht es Erwerbern über 50 darum, sich ein Haus oder eine Wohnung mit barrierefreier, komfortabler Ausstattung herzurichten“, erläutert Thomas Mau von der BHW Bausparkasse. „Andere wollen in die Großstadt mit kurzen Versorgungswegen ziehen oder sich eine kleinere Wohnung kaufen.“ Wieder andere begeistert die Idee, ein Ferienapartment zum Beispiel an der Ostsee zu besitzen.

Der neue Markt

Vor Jahren noch legten Finanzinstitute über 50-Jährigen oft Steine in den Weg, wenn diese wegen eines Baudarlehens vorsprachen. Zu unsicher schien die Aussicht, ob die Rückzahlung des Kredits rechtzeitig vor der Rente gelingen würde. Das hat sich heute ins Gegenteil verkehrt, denn ältere Käufer können durchschnittlich mehr Eigenkapital einbringen als jüngere. 45- bis 54-Jährige besitzen im Mittel ein Nettovermögen von 339.900 Euro, so eine Bundesbank-Befragung. 25- bis 34-Jährige kommen auf 64.500 Euro. „Eine hohe Eigenkapitalquote macht die Finanzierung günstiger und beschleunigt die Tilgung“, so Thomas Mau.

Planungssicherheit gefragt

Dennoch bleibt der Rentenbeginn eine Art Schallmauer – bis dahin sollte das Gros der Schulden abgebaut sein. „Wer spät baut, braucht besonders hohe Planungssicherheit. Eine umsichtige Beratung zu den Finanzierungsmöglichkeiten ist hier besonders wichtig“, sagt Mau. Für Ältere eine Überlegung wert ist beispielsweise ein Konstantdarlehen. Abgeschlossen wird eine Kombination aus Vorfinanzierung und Bausparvertrag. Das Guthaben aus dem Bausparvertrag dient zur Tilgung, mit dem Darlehen werden die Restschulden bezahlt. Sobald das Bauspardarlehen anläuft, können unbegrenzt Sondertilgungen überwiesen werden, etwa aus einer Versicherungsauszahlung.

Kontakt

Iris Laduch-Reichelt

Iris Laduch
Pressesprecherin
iris.laduch@postbank.de
Download JPG