Klassiker in Szene gesetzt: Holz

Aus Ausgabe 4/2018

Wandverkleidungen aus Holz erleben eine Renaissance. Als Designelemente verleihen sie Räumen eine natürliche Note. Stark gefragt: Vintage-Hölzer mit Geschichte.

Natur an die Wand – Holzverkleidungen
Bild Nr. 6258, Quelle: Wodewa GmbH/BHW Bausparkasse

Download Bild-Datei (JPG, 1,6 MB)

Ihr spießiges Image haben sie längst abgelegt: Holzwände sind als stilvoller Hingucker in Wohnräumen wieder gefragt. Weil sie feuchtigkeits- und wärmeregulierend, atmungsaktiv und schalldämmend sind, tragen sie auch noch zu einem angenehmen Wohnklima bei. „Das Bedürfnis, sich in den eigenen vier Wänden mit natürlichen Materialien zu umgeben, wächst“, bestätigt Iris Laduch-Reichelt von der BHW Bausparkasse. „Wandpaneele aus naturbe­lassenem Holz schaffen viel Wärme und ­Behaglichkeit in Wohnräumen.“ Aus Echtholz, Altholz oder Holzdekor gefertigt, bieten die Wandverkleidungen vielfältige Möglichkeiten für die individuelle Raumgestaltung. Erhältlich sind sie aus Harthölzern wie Eiche und Buche oder aus Weichhölzern wie Kiefer und Linde. Der Preis liegt je nach Holzart und Verarbeitung zwischen 30 und 100 Euro pro Quadratmeter. Stark gestiegen ist die Nachfrage für alte und recycelte Hölzer, die bereits „ein anderes Leben“ hatten. Aus dem Holz alter Boote, Fensterrahmen oder Türen gefertigt, verleihen diese Unikate Wohnräumen einen ganz besonderen Charme und erzählen eine Geschichte.

Kontakt

Iris Laduch-Reichelt

Iris Laduch
Pressesprecherin
iris.laduch@postbank.de
Download JPG