Finance Award 2008

Neue Konzepte für das Banking der Zukunft

Im Rahmen des bereits zum fünften Mal ausgeschriebenen Hochschulwettbewerbs der Postbank waren Lehrende und Studierende aller Fachrichtungen erneut eingeladen, kreative Konzepte für das "Banking von morgen" zu entwickeln. Im Fokus stand diesmal das Thema "Chancen und Risiken von Hedge-Fonds". Der Finance Award ist mit insgesamt 70.000 Euro dotiert.

Am 20.06.2008 wurden die Siegerteams im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Bonn ausgezeichnet. Die Gewinner kamen in diesem Jahr aus Bonn, Köln und Regensburg.

pb_ka_finance_award_2008_1_sieger

Den 1. Preis in Höhe von 40.000 Euro gewannen Daniel Bembennek, Leonie Gerhards, Jasmin Gider, Timo Schilz und Moritz Weigand von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Unterstützt wurde das Team von Prof. Dr. André Betzer. Unter dem Titel "Hedge-Fonds Aktivismus in Deutschland" fragten die Studenten, nach welchen Kriterien Hedge-Fonds in ein Unternehmen einsteigen, dessen Entwicklung sie aktiv beeinflussen wollen (sog. "aktivistische" Hedgefonds) und ob dieses Engagement tatsächlich die Rendite steigert. Sie kommen zum Ergebnis, dass aktivistische Hedge-Fonds bevorzugt in Unternehmen einsteigen, in denen Manager-Eigentümer-Konflikte bestehen und dass es ihnen gelingt, mit ihren Aktionen Überrenditen zu erzielen. Die Jury begeisterte an diesem Beitrag, dass die Studenten in Pionierarbeit einen umfassenden Datensatz erhoben haben und dass ihre Arbeit originäre neue Einsichten zu den Wirkungen aktivistischer Hedge-Fonds in Deutschland liefert.

pb_ka_finance_award_2008_2_sieger

Der 2. Platz, dotiert mit 20.000 Euro, ging an Christian Maschner, Andreas Metzen, Jonas Nahry und Erik Yankulin von der Universität zu Köln. Mit Unterstützung von Prof. Dr. Alexander Kempf untersuchten sie, ob sich das Rendite-Risiko-Profil eines Anleger-Portfolios durch das Hinzufügen von Hedge-Fonds verbessern lässt. Die Arbeit kommt für den Zeitraum 1998 bis 2007 zu dem empirisch untermauerten Ergebnis, dass die Beimischung von Hedge-Fonds das Rendite-Risiko-Profil signifikant verbessert hätte. Es wird außerdem illustriert, dass die Ergebnisse in Bullen- und Bärenmärkten relativ stabil sind.

pb_ka_finance_award_2008_3_sieger

Über den 3. Preis und 10.000 Euro konnten sich Johannes Gerer, Eva-Maria Ferstl, Christopher Priberny und Manuel Seitz von der Universität Regensburg freuen. Sie untersuchten gemeinsam mit Prof. Dr. Gregor Dorfleitner, in welchem Rahmen Hedge-Fonds-Zertifikate bei Privatanlegern das Risiko-Rendite-Verhältnis eines Anlage-Portfolios aus Aktien und festverzinslichen Wertpapieren verbessern können. Sie haben dazu ein eigenes Computer-Programm entwickelt.

Finance Award

Praktikum

Informationen zu den Praktika bei der Postbank finden Sie hier.