Infografiken

Bei Mietern und Vermietern geht fair vor

Deutschlands Mieter und Vermieter kommen gut miteinander klar, hat eine aktuelle Umfrage der BHW Bausparkasse ergeben. Aus der Studie geht hervor, dass nur 20,5 Prozent der Mieterinnen und Mieter schon einmal einen Streit mit ihrem Vermieter auszufechten hatten. Besonders überraschend: Auch in den heiß begehrten Innenstadtlagen der Metropolen geht es überwiegend friedlich zu.

Gärten für den Artenschutz

6.800 Quadratkilometer groß ist die Fläche, die in Deutschland von privaten Gärten bedeckt wird. Eine enorme Ressource für den Erhalt der Artenvielfalt. Die Bereitschaft, dafür auch neue Wege zu gehen, ist bei Gartenbesitzern groß, wie eine aktuelle Umfrage der BHW Bausparkasse zeigt.

Junge Deutsche fürchten Frust im Bauamt

Unübersichtliche Formulare, lange Wartezeiten, umständliche Verfahren – bei Bauanträgen befürchten viele Deutsche Ärger mit der Behörden-Bürokratie. Das zeigt eine Umfrage der BHW Bausparkasse. Dabei hat jeder zweite junge Bundesbürger „richtig Lust“ auf eine eigene Immobilie.

Klimawandel: Regenwassernutzung als Pflicht?

Die Sommerhitze hat Eindruck hinterlassen: Zwar glauben 43 Prozent der Deutschen, dass es auch in Zukunft genug Wasser geben wird – trotz des Klimawandels. Jeder zweite Befragte (54 Prozent) zeigt sich jedoch skeptisch und glaubt nicht, dass das wichtigste Lebensmittel weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung stehen wird. Das zeigt eine aktuelle Emnid-Umfrage im Auftrag der BHW Bausparkasse.

Nach Hitze-Sommer: Jeder dritte Mieter ist in Sorge

Die Hitzewelle des letzten Sommers hat die Deutschen aufgerüttelt: Jeder dritte Mieter befürchtet, dass sich seine Wohnsituation künftig verschlechtern könnte, belegt eine Umfrage der BHW Bausparkasse. Zwei Drittel der Deutschen halten ein Umdenken im Wohnungsbau wegen des Klimawandels für dringend erforderlich.

Zur rechten Zeit: Das neue Baukindergeld

Die große Mehrheit der Deutschen fordert schon seit Langem eine familienfreundliche Bauförderung. Das zeigen Studien der BHW Bausparkasse.

Jeder Zweite will ins Mehrgenerationenhaus ziehen

51 Prozent aller Deutschen würden im Ruhestand gern in einem Mehrgenerationenhaus leben. Das hat jetzt eine repräsentative Studie der BHW Bausparkasse herausgefunden. 39 Prozent der Befragten können sich zudem gut vorstellen, mit Gleichgesinnten eine Alters-WG zu gründen.

Die eigene Immobilie – ein Generationenprojekt

Wohneigentum zu erwerben ist eine große Investition. Besonders für junge Leute: 54 Prozent setzen für die erste eigene Wohnung daher auf die finanzielle Hilfe ihrer Eltern und Verwandten. Aber sie werden auch selber aktiv, wie eine neue Studie der BHW Bausparkasse zeigt.

Infografiken 2017

Sollen Baufamilien besonders gefördert werden?

Wohnungsknappheit und steigende Immobilienpreise sind ein Dauerthema in Deutschland. Die Bausparkasse BHW hat mit einer Studie nachgefragt, welche Förderpolitik sich die Bundesbürger für den Immobilienerwerb wünschen. Das Ergebnis spricht eine klare Sprache: 89 Prozent wollen, dass die Politik Familien mit Kindern am stärksten unter die Arme greift.

Wohneigentum: Förder-Extra für Großstädter?

Klare Ansage an die Politik: 60 Prozent der Deutschen wollen, dass Immobilienerwerber in Großstädten eine spezielle Förderung bekommen. So lautet das Ergebnis einer Studie der BHW Bausparkasse. Überraschend: Sogar eine Mehrheit von 58 Prozent in den ländlichen Städten und Gemeinden hält dies für richtig.

Großstädte: Energiesparen im großen Einfamilienhaus?

Die Deutschen legen beim Bauen größten Wert auf Energiespartechnik, zeigt aktuell eine Studie der BHW Bausparkasse. Gleichzeitig hält sich das Ideal vom Erwerb eines großen Einfamilienhauses, auch in den Großstädten.

Trend 1: Vorfahrt für erneuerbare Energien

Für über 80 Prozent der Deutschen zählt ein niedriger Energieverbrauch zu den wichtigsten Punkten beim Neubau eines Hauses. Der Staat hilft bei der Finanzierung.

Kontakt

Iris Laduch-Reichelt

Iris Laduch
Pressesprecherin
iris.laduch@postbank.de
Download JPG