BHW Pressedienst

Bauen und Kaufen

Nein zur Ehe – Ja zum Haus

Wenn unverheiratete Paare ein Haus erwerben oder modernisieren, sollten sie ihre Eigentumsrechte eindeutig klären. Schließlich bindet sie die finanzielle Entscheidung langfristig.

Förderkonditionen für Modernisierer

Wer umbaut oder saniert, kann auch in Zukunft auf günstige Kredite der KfW Förderbank zählen. Doch die Konditionen für die Programme „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ wurden Mitte April 2018 deutlich verändert.

Immobilien: Tauschen ist das neue Kaufen

Viele ältere Hausbesitzer mit einem großen Grundstück und viel Wohnfläche wollen sich verkleinern, umgekehrt suchen junge Familien händeringend nach einem Haus mit Garten. Die Lösung für beide: ein Immobilientausch.

My home is my office – alle Vorteile nutzen

Das Arbeiten im Home Office wird immer beliebter. Die Gründe liegen auf der Hand: flexible Zeiteinteilung, kein langer Arbeitsweg auf verstopften Straßen, dazu ein Ambiente nach eigenem Geschmack und viel Raum für Kreativität.

Hoch hinaus – Wohnraum aufstocken

Eigentümer, die in Dachausbauten und Dachaufstockungen investieren, leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Entlastung angespannter Wohnungsmärkte. Studien zufolge könnten so rund 1,5 Millionen Wohnungen in deutschen Ballungsräumen entstehen.

Mehr Rechte für Baufamilien! Das bringt 2018

Zum 1. Januar 2018 ist die Reform des Bauvertragsrechts in Kraft getreten. Die Novelle enthält eine Vielzahl von Neuregelungen und Änderungen, die Baufamilien mehr Sicherheit bieten.

BHW Pressedienst 2017 – Bauen und Kaufen

Vermietete Eigentumswohnung als Anlageobjekt

Vermietete Eigentumswohnungen werden gern als solide Geldanlage angeboten. Doch Vorsicht: Mieter und Miteigentümer können das Erfolgsmodell stören. Anleger sollten die Fallstricke kennen.

Oberste Priorität: Preiswertes Bauen für Familien

Um Baukosten zu reduzieren, drehen Architekten und Bauplaner an vielen Stellschrauben. Ein hoher Vorfertigungsgrad, eine ökonomische Bauweise und clevere Einbauten stehen dabei klar im Fokus der Profis.

WEG – gute Verwalter helfen sparen

1,8 Millionen Eigentümergemeinschaften mit über neun Millionen Wohnungen gibt es in Deutschland. Das Management von Wohnhäusern mit vielen Mietern und Eigentümern ist eine komplexe Aufgabe. Nicht jeder Verwalter behält da den Durchblick.

Kalkulierte Vorsorge: Versicherungen fürs Haus

Einbruch, Feuer, Sturm oder Wasserrohrbruch – Immobilienbesitzern kann manches Ungemach drohen. Die richtigen Versicherungen und das korrekte Verhalten im möglichen Schadensfall helfen, die negativen Folgen im Zaum zu halten.

Fertighäuser im Trend: Schneller schöner Wohnen

Niedrige Zinsen und ein großes Interesse an energieeffizientem und zügigem Bauen kommen auch Fertighäusern zugute. Mittlerweile liegt ihr Anteil unter den Neubauten bei rund 20 Prozent.

Wohnflächenberechnung – Kontrolle ist besser

Beim Kauf einer Immobilie ist jeder Quadratmeter Geld wert. Da gilt es, die Wohnflächen genau auszumessen. Doch konkurrierende Regelwerke führen manchmal zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Familienfreundlich: Wunschimmobilie Reihenhaus

Das Reihenhaus ist bei jungen Familien beliebter denn je. Als effizient ausgestatteter Bau bietet es attraktive Optionen für smartes Wohnen. Kommunen locken Bauwillige und Erwerber zudem mit attraktivem Bauland und Förderungen.

Fördergelder für Baufamilien

Für die Finanzierung ihres Eigenheims können Baufamilien auf eine solide Formel bauen: 20 besser 30 Prozent Eigenkapital, ein dauerhaft zinsgünstiges Darlehen und Fördergelder durch Bund, Land und Kommunen. Die KfW Förderbank, Förderinstitute der Bundesländer und viele Kommunen halten attraktive Konditionen bereit.

Hohe Grundstückspreise: Bauen im Sparmodus

Grundstücke sind zum teuren Gut geworden. Der Anteil des Bodenpreises an Kaufimmobilien liegt heute bei über 60 Prozent. Bauherren und Käufer sollten deshalb Sparmöglichkeiten kreativ ausschöpfen. Ein Minus an Wohnqualität muss das nicht bedeuten.

BHW Pressedienst 2016 – Bauen und Kaufen

Der Unparteiische – Immobilienkauf mit dem Notar

Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, ist an strenge vertragliche Regeln gebunden. Ohne Notar geht gesetzlich rein gar nichts. Eine Garantie für faire Kaufpreise gibt der Jurist allerdings nicht.

Immobilie erwerben ohne Trauschein – aber sicher!

2015 lebten in Deutschland rund 2,8 Millionen Paare in nicht ehelicher Gemeinschaft – Tendenz steigend. Wollen sie ein Haus kaufen, bauen oder modernisieren, sollten sie klare Vereinbarungen treffen.

Neues Design bei Heizkörpern

Lange galt für Standardheizkörper, dass sie sich in weißen Einheitsfarben am besten schön unauffällig an die Wand anpassen sollten. Jetzt bekommen diese nüchternen Flachkörper Konkurrenz.

Versteckte Wärmequellen

Ihre wohltuende Wirkung ist überall spürbar: In Fußböden oder Wänden versteckte Flächenheizungen sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Das freut besonders Allergiker.

Brandaktuell – neue Kaminöfen

Draußen fröstelt’s, drinnen knistert’s: Verkleidet mit Naturstein, Stahl oder Glas rücken die Kaminöfen als effiziente Wärmespender ins Zentrum von Wohnträumen.

Zu vermieten: Apartment mit Ostseeblick

Bei bestem Wetter entspannt auf der Terrasse sitzen und den Blick über das Meer oder die Landschaft genießen! Die eigene Ferienimmobilie bietet Eigentümern viele Vorteile. Und Ferienhaus oder -wohnung können auch unter Renditegesichtspunkten durchaus reizvoll sein – wenn man bestimmte Vorgaben beachtet.

Immobilienerwerb: Das Modell für Vorausdenker

Immer mehr Deutsche entdecken die Immobilie als Kapitalanlage. Denn regelmäßige Mieteinnahmen können ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge sein.

Bauträger-Verträge – zehn Tipps für Erwerber

Wer Fallen in Bauträger-Verträgen sicher vermeiden will, sollte einige Profi-Tipps zur Verhandlung und Vertragsgestaltung kennen.

Mit Bauträgern verhandeln: Haben Käufer Spielraum?

Amateur trifft Profi: Was im Fußball die Ausnahme darstellt, ist beim Immobilienkauf die Regel, wenn unerfahrene Bauherren oder Käufer auf Verkaufsprofis und Branchenkenner treffen. Wer auf Augenhöhe verhandeln will, sollte sich schlaumachen und auf professionelle Unterstützung setzen.

Anbauen, aufstocken, Wohnraum schaffen ...

Die Kinder werden größer, die eigenen Eltern wollen miteinziehen, das Homeoffice expandiert oder man möchte sich mehr eigenen Raum gönnen. Jetzt sind clevere Lösungen gefragt, um Kosten zu sparen und Raum zu gewinnen.

Komplettmodernisierung – oder doch Abrissbirne?

Wer ein in die Jahre gekommenes Haus kauft oder erbt, muss meist mit Folgekosten für energetische Modernisierungen rechnen. In manchen Fällen ist es besser, den Altbau abzureißen und neu zu bauen.

Innen größer als außen – Platz ist in der kleinsten Hütte

Bisher ging der Trend zu immer größeren Wohnflächen, doch in den Städten, wo Wohnraum knapp und Energie teuer ist, werden sie kleiner. Clevere Grundrisse weisen neue Wege und machen aus der Not eine intelligente Tugend.

Kontakt

Rüdiger Grimmert

Rüdiger Grimmert
Pressesprecher
ruediger.grimmert
@postbank.de
Download JPG

Kontakt

Tim Rehkopf

Tim Rehkopf
Pressesprecher
tim.rehkopf@postbank.de
Download JPG