Postbank spendet in Bonn 6.500 Euro für krebskranke Kinder

Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder und Jugendliche erhält Spende für ambulante Versorgung

Presseinformation vom 21.01.2009

Mit 6.500 Euro unterstützt die Postbank die Arbeit des Förderkreises für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder und Jugendliche in Bonn. Die Spende stammt mit über 4.500 Euro zum größten Teil aus Restguthaben aufgelöster Sparkonten. Die Kunden hatten der Postbank das Geld mit der Bitte überlassen, dieses einem guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Mitarbeiter der Postbank Zentrale in Bonn rundeten diesen Betrag auf insgesamt 6.500 Euro auf. Das Geld fließt in das Las Carreras-Projekt des Förderkreises. Hauptziel des Projektes ist die ambulante Versorgung und Betreuung der kleinen Patienten in der gewohnten häuslichen Umgebung. Das übernehmen vier erfahrene Kinderkrankenschwestern, die vom Förderkreis finanziert werden. Die Betreuung zu Hause verbessert nicht nur die Lebensqualität der betroffenen Familien, sondern hilft, Behandlungskosten zu senken. Teil des Projektes ist auch die Schulung und Anleitung der Eltern zur medizinischen Versorgung der Kinder, um so eine gewisse Unabhängigkeit vom klinischen Alltag zu erreichen.

Kontakt

Iris Laduch-Reichelt

Iris Laduch-Reichelt
Pressesprecherin
iris.laduch-reichelt@postbank.de
Download JPG