2010

Postbank spendet über 85.000 Euro an den Greifswalder "Flexi" Computerclub

Spende für das Internet-Projekt "174-Inter-Flex-Radio" des Computerclubs - Rekordzuwendung von insgesamt 256.000 Euro aus dem Gewinn-Sparen für soziale Projekte - Mehr als 1 Million Euro Gesamtspende seit Einführung des Gewinn-Sparens 2004

Presseinformation vom 09.02.2010

Menschen mit körperlichen oder seelischen Handicaps, Arbeitslose oder sozial Benachteiligte - sie alle stehen am Rand der Gesellschaft. Sozial isoliert und wirtschaftlich benachteiligt bleibt ihnen oft der Zugang zu neuen Medien und gestalterischen Ausdrucksmöglichkeiten verschlossen. Menschen mit und ohne Handicap zusammenzubringen, gemeinsam kreativ zu sein und eigene Radiobeiträge zu produzieren: Das ist ein Ziel des Web-Radio-Projektes „174-Inter-Flex-Radio“ des „Flexi“ Computerclub e. V. Die „Flexis“ wollen als Trainer und Vermittler in einem aufzubauenden Netzwerk von Schulen und anderen sozialen Einrichtungen auftreten. Gesendet werden vor allem regionale und auch behindertenspezifische Nachrichten von unterschiedlichsten Arbeitsgruppen und Standorten. Die Postbank unterstützt das integrative Engagement des „Flexi“ Computerclubs e. V. mit einer Spende von 85.334 Euro, die sie heute im Beisein vieler Gäste im Computerclub der Vereinsvorsitzenden Karin Kirschbaum und den anwesenden Vereinsmitgliedern überreichte.

„Ein Miteinander zwischen Menschen verschiedenster Herkunft schaffen und gleichzeitig wirtschaftliche Nachteile überwinden - das ist ein sehr lohnenswertes Ziel“, sagte Jürgen Gausepohl, Bereichsleiter Produktmanagement und CRM bei der Postbank. „Wir als Postbank freuen uns, dass wir mit unserer Spende dabei
unterstützen und helfen können.“ Die Freude über die Zuwendung beim Computerclub war groß. „Das ist eine gewaltige Summe“, strahlte Karin Kirschbaum, „am Anfang hatten wir das schlicht für einen Druckfehler im Kontoauszug gehalten. Wenn eine so große Spende so unverhofft kommt, dann muss man sich auch erst vergewissern, dass es damit seine Richtigkeit hat.“ Diese Spende kam gerade zur rechten Zeit, so Kirschbaum weiter. „Ohne diese Zuwendung hätten wir das Projekt Web-Radio nicht starten können“, sagte sie. „Vor allem im Hinblick auf unsere Jugendarbeit wäre das sehr schade gewesen.“ Von dem Geld werden unter anderem eine befristete Mitarbeiterstelle finanziert, technische Ausrüstungen angeschafft und natürlich die Lizenzgebühren für den Betrieb des Radios bezahlt.

In diesem Jahr beträgt die Spendensumme aus dem Gewinn-Sparen insgesamt 256.000 Euro. Die Postbank unterstützt damit auf Anregung der Aktion Mensch drei soziale Projekte. Mit 85.334 Euro fördert die Postbank in diesem Jahr den Ökumenischen Kirchenladen in Wismar. Er unterstützt vor allem Kinder aus sozial schwachen Familien und hilft jungen Eltern beim Aufbau von Erziehungskompetenz. Ebenfalls 85.334 Euro stellt die Postbank dem Werkraum Karlsruhe zur Verfügung, der Schüler mit geistiger Behinderung über Tanz- und Theaterprojekte gezielt in ihrer Entwicklung fördert.

Seit 2004 unterstützt die Postbank die soziale Idee der Aktion Mensch. Durch die jährliche finanzielle Zuwendung aus dem Postbank Gewinn-Sparen profitieren Projekte der Behindertenhilfe und -selbsthilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe. Für jeden Euro, den die Postbank als Gewinn-Bonus am Jahresende an die Sparer ausschüttet, spendet die Bank zusätzlich einen Cent. Seit 2004 hat die Postbank 1,05 Millionen Euro an Projekte und Einrichtungen gespendet, die Aktion Mensch zuvor empfohlen hatte.

Kontakt

Iris Laduch-Reichelt

Iris Laduch-Reichelt
Pressesprecherin
iris.laduch-reichelt@postbank.de
Download JPG