Postbank: Neuer Kundenbeirat tagt in Bonn

Beirat für 14 Millionen Kunden / Über 2.000 Bewerbungen für die ehrenamtliche Arbeit im 25-köpfigen Gremium

Presseinformation vom 15.04.2011

Am 11. April traf sich der neu gegründete Kundenbeirat der Postbank zu seiner Auftaktsitzung in Bonn. Über 2.000 Bewerber hatten sich für dieses 25-köpfige Gremium beworben. Ziel der Postbank war es, interessierte Kunden zu finden, die ihre Bank mitgestalten wollen. Mit dem neuen Kundenbeirat will die Bank noch stärker auf die Belange und Wünsche der Kunden eingehen. „Ich bin mir sicher, dass wir mit dem neuen Gremium kreative, offene und gestaltende Menschen gefunden haben“, so Dr. Michael Meyer, Retailvorstand der Postbank. Meyer übernimmt gleichzeitig auch die Schirmherrschaft für den neuen Kundenbeirat. Unterstützt wurde Meyer bei der ersten Sitzung von seinen Vorstandskollegen Hans-Peter Schmid (Filialvertrieb) und Dr. Mario Daberkow (IT/Operations).

Auf dem Programm der Auftaktsitzung standen zunächst das gegenseitige Kennenlernen sowie die Wahl des Sprechers des Kundenbeirates. Die Mitglieder des Beirates sind für drei Jahre bestellt und haben aus ihrem Kreis heraus Prof. Dr. Hartmund Barth als Beiratssprecher gewählt. „Ich hoffe, dass wir in Zusammenarbeit mit den Vertretern der Postbank gute und kundenorientierte Lösungen auf den Weg bringen können“, fasst Barth seine klaren Erwartungen zusammen. „Auch wünschen wir uns, dass wir aktiv und frühzeitig in die Prozesse der Postbank einbezogen werden.“

Auch praktische Themen waren Bestandteil der ersten Sitzung: So diskutierten die Teilnehmer mit den Führungskräften der Postbank über konkrete Möglichkeiten, wie die finanzielle Allgemeinbildung der Kunden gefördert werden kann. Weiter wird die Postbank in Zusammenarbeit mit dem Kundenbeirat das Thema „Vollmachten“ für ihre Kunden transparenter darstellen.

„Die Postbank begrüßt täglich fast eine Million Kunden in ihren Filialen. Die Service- und Kundenorientierung konnte in den letzten Jahren schon gut entwickelt werden, trotzdem freuen wir uns auf Anregungen des neuen Kundenbeirats, wie wir noch besser werden können“ Mit diesen Worten brachte Hans-Peter Schmid als zuständiger Filialvorstand die hohen Anforderungen an das neue Gremium auf den Punkt.

Für den Kundenbeirat suchte die kundenstärkste Bank Deutschlands finanzinteressierte Kunden ab 18 Jahren. Die Postbank hatte ihre Kunden über die Filialen, per Brief und das Internet zur Bewerbung aufgerufen. Der neue Beirat ist das Ergebnis eines mehrstufigen Auswahlverfahrens, das die Postbank im ersten Quartal 2011 durchgeführt hat.

Der Erstveranstaltung folgen zukünftig zwei Treffen pro Jahr. Die Beiratsmitglieder üben ihr Amt ehrenamtlich aus.

Der neue Kundenbeirat der Postbank baut auf dem bereits 2006 eingeführten Kundenbeirat 60plus auf. Dieser Beirat verschaffte den Belangen älterer Kunden mehr Gewicht und arbeitete unter der Schirmherrschaft von Frau Prof. Dr. Dr. h. c. Ursula Lehr, renommierte Gerontologin und Bundesministerin a. D. Sie übernimmt im neuen Kundenbeirat die Schirmherrschaft für die Mitglieder der Gruppe 60plus.

Weitere Infos zum Kundenbeirat stellt die Postbank im kommenden Monat unter www.postbank.de/kundenbeirat ins Internet ein.

Kontakt

Ralf Palm, Pressesprecher

Ralf Palm
Pressesprecher
ralf.palm@postbank.de
Download JPG