2011

BHW Bausparkasse steigert 2010 das Neugeschäft um fast 13 Prozent

Marktposition leicht ausgebaut/ Neue Vertriebswege erschlossen / Bauspartarife ausgezeichnet

Presseinformation vom 25.01.2011

Im abgelaufenen Jahr haben die Kunden der BHW Bausparkasse AG Bausparverträge über insgesamt 12,1 Milliarden Euro neu abgeschlossen. Mit einer Steigerung um 12,8 Prozent lag der Baufinanzierer der Postbank damit noch über dem positiven Branchentrend und konnte die starke Marktposition behaupten. Auch die Anzahl der neu abgeschlossenen Bausparverträge ist von knapp 340.000 auf 356.000 gestiegen. Da zunehmend höhere Summen zur Finanzierung abgeschlossen wurden, wuchs die durchschnittliche Bausparsumme von rund 32.000 auf jetzt 34.000 Euro.

„Die erfreuliche Entwicklung gerade in den letzten Monaten ist auf eine starke Zunahme in den Filialen der Postbank sowie bei unseren Kooperationspartnern zurückzuführen“, fasst der Vorstandsvorsitzende Dieter Pfeiffenberger die guten Vertriebsergebnisse zusammen. "Denn mit dem mehrfach ausgezeichneten Tarif BHW Dispo maXX können wir sowohl dem jungen Bausparer, der mit staatlicher Förderung rechnen kann, ein überzeugendes Angebot machen, als auch dem auf Zinssicherung bedachten Immobilienbesitzer“, so Pfeiffenberger.

Die Entwicklung bei der Baufinanzierung verlief stabil. Hier wurden 2010 insgesamt 5,3 (Vorjahr: 5,6) Milliarden Euro an Baugeldern ausgezahlt. Nach wie vor verzeichnet die BHW Bausparkasse eine hohe Nachfrage nach Krediten für die Modernisierung und zum Energiesparen. Ihr Anteil stieg von 33 Prozent im Jahr 2009 auf aktuell 37 Prozent der Auszahlungen.

Durch die hohe Zahl der neu abgeschlossenen Bausparverträge und die stabile Geschäftsentwicklung im Baufinanzierungsgeschäft sieht das Unternehmen seine Strategie bestätigt. „Auch unsere Ertragssituation haben wir weiter verbessern können, sodass wir auf ein gutes Bausparjahr 2010 zurückblicken“, lautet das Fazit von Dieter Pfeiffenberger.

Für das Jahr 2011 ist Pfeiffenberger vorsichtig optimistisch. „Wir rechnen damit, dass 2011 wieder mehr neu gebaut wird, denn hier gibt es einen starken Nachholbedarf.“ Die BHW Bausparkasse geht davon aus, dass die Kunden weiter in den Erhalt und die Effizienz ihrer Immobilien investieren. Mit steigenden Zinsen werde Bausparen zudem wieder an Attraktivität gewinnen, da nur das den Kunden langfristig Zinssicherheit garantieren kann.

Die BHW Bausparkasse, der Baufinanzierer der Postbank, betreut rund 3 Millionen Kunden, die über 4 Millionen Bausparverträge über ein Volumen von 108,3 Milliarden Euro abgeschlossen haben. Etwa jedes zehnte private Bauvorhaben in Deutschland wird mit Geldern der BHW Bausparkasse finanziert.

Kontakt

Rüdiger Grimmert

Rüdiger Grimmert
Pressesprecher
ruediger.grimmert@postbank.de
Download JPG