Postbank ist Umweltpartner der Stadt Hamburg

Hansestadt zeichnet Hamburger Unternehmen für Umweltengagement aus

Presseinformation vom 07.02.2011

Die Deutsche Postbank AG hat für ihren Standort in Hamburg das Umweltzertifikat „UmweltPartnerschaft Hamburg“ erhalten. Mit diesem Titel würdigt die Hansestadt Unternehmen, die im Hamburger Stadtgebiet nachweislich zur Schonung der natürlichen Ressourcen beitragen. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Ralf Stemmer, Vorstand Ressourcen/Kredit, „sie bestärkt uns darin, in unserem Engagement für nachhaltiges Wirtschaften nicht nachzulassen und unsere ehrgeizigen Umweltziele weiter voranzutreiben.“

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist „Umwelthauptstadt Europas 2011“. Diesen Titel hat ihr die EU-Kommission für ihre Leistungen im Umweltschutz verliehen. Um Hamburger Unternehmen zu besonderem Engagement im Umweltschutz anzuspornen, hat die Stadt die Initiative „UmweltPartnerschaft: Projekt 2011“ ins Leben gerufen: Hamburger Unternehmen, die mindestens zwei anerkannte Maßnahmen im Umwelt- und Ressourcenschutz umgesetzt haben, können sich um das begehrte Siegel „UmweltPartnerschaft Hamburg“ bewerben. Die Postbank hat ihre Bewerbung für den Standort Hamburg am Überseering 26 im Januar 2011 erfolgreich abgeschlossen. Ihr Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 hat den Hamburger Senat überzeugt.

Die Postbank betreibt das prämierte Umweltmanagementsystem an allen großen Standorten im Bundesgebiet sowie in der Zentrale in Bonn. Sie will damit die Auswirkungen ihres Handelns auf die Umwelt messen und kontinuierlich zu verbessern. Im Rahmen des Umweltmanagementsystems führt sie regelmäßige Nachhaltigkeitsscreenings durch: Sie prüft Geldanlagen und Kreditvergaben hinsichtlich sensitiver Länder und Branchen. Zugleich verpflichtet sie ihre Zulieferbetriebe vertraglich, ökologische und soziale (z.B. Kinderarbeit) Standards einzuhalten und gegenüber deren Zulieferern durchzusetzen. Darüber hinaus tätigt die Postbank keine Geschäfte in direktem Zusammenhang mit bestimmten Waffenarten wie Personen-Landminen, Streubomben oder ABC-Waffen. Die Postbank ist dem Carbon Disclosure Project und dem UN Global Compact beigetreten.

Weitere Informationen unter www.postbank.de/nachhaltigkeit und unter
www.hamburg.de/umweltpartnerschaft.

Kontakt

Hartmut Schlegel

Hartmut Schlegel
Pressesprecher
hartmut.schlegel@postbank.de
Download JPG