2014

Postbank bündelt Direct Banking-Aktivitäten in Bonn

Stärkere Fokussierung auf digitale Services im Sinne der Unternehmensstrategie

Presseinformation vom 09.12.2014

Die Postbank setzt Zeichen beim Thema Digitalisierung und bündelt die Direktbank-Aktivitäten von Postbank und norisbank jetzt an einem gemeinsamen Standort in Bonn. Damit wird sie dem Bedürfnis der Kunden nach innovativen Lösungen für die Online- und mobilen Bankgeschäfte noch besser Rechnung tragen können. Rund 150 Mitarbeiter beider Häuser, welche als Legaleinheiten eigenständig bleiben, entwickeln ab sofort gemeinsam neue Produkte und Dienstleistungen für die Direct Banking-Geschäfte beider Marken.

Frank Strauß, Vorstandsvorsitzender der Postbank, sagte bei der Eröffnung des neuen Direktbank-Centers: "Als Pionier und Marktführer beim Online-Banking gehören digitale Dienstleistungen zu unserer DNA. Mit der Einführung von innovativen Services wie der Überweisung per E-Mail oder der Autorisierung per Fingerprint haben wir aktuell bewiesen, dass wir beim Mega-Trend Digitalisierung vorn dabei sind. Nun wollen wir durch die unmittelbare Zusammenarbeit der Teams von Postbank und norisbank die besten Ideen für unsere Kunden noch schneller weiterentwickeln."

"Digital und persönlich" – unter diesen Leitsatz hat die Postbank ihre Unternehmensstrategie für die kommenden Jahre gestellt. Als Finanzinstitut für Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden fokussiert sich die Postbank gleichermaßen auf unmittelbare Kundennähe vor Ort sowie in der digitalen Welt.

Mit der Zusammenführung der Direct Banking-Aktivitäten schärfe die Postbank ihr Profil als Deutschlands führende Online-Bank, so Strauß weiter. "Eine immer größer werdende Zahl unserer Kunden erwartet von uns innovative Wege, ihnen ihre Bankgeschäfte online oder mobil zu ermöglichen. Diesen Wunsch werden wir nun noch besser beantworten können, " sagte er.

Philip Laucks, Bereichsvorstand Direct Banking bei der Postbank, ergänzte: "Unser Ziel ist es, die Mitarbeiter in einem Kreativumfeld räumlich abseits der Konzernzentrale zusammenzuziehen, zu inspirieren und so die Entwicklung der nicht filialgebundenen Dienstleistungen für die Kunden der Marken Postbank und norisbank stark voran zu treiben."

Die Erweiterung des Postbank-Serviceportfolios in Richtung stationärer und mobiler Funktionalitäten stehe hierbei klar im Vordergrund, so Laucks weiter.

Schon heute nimmt der Bereich Digital im Geschäft der Postbank eine bedeutende Rolle ein. So ist die Postbank Website die meistbesuchte Website für Finanzdienstleistungen in Deutschland. Der Postbank Finanzassistent zur mobilen Kontoführung wurde bereits über 1,3 Millionen Mal heruntergeladen. Zudem erzielt die Postbank rund 30 Prozent ihres Kreditneugeschäfts über online abgeschlossene Verträge.

Gleichzeitig betonte Strauß die unverminderte Bedeutung der persönlichen Kundenberatung. "Die Präsenz vor Ort ist Kern unserer Geschäftspolitik, die wir nicht zuletzt durch die langfristige Kooperation mit der Deutschen Post untermauern." Strauß kündigte an, durch Investitionen etwa in die Bargeldversorgung, verbesserte Selbstbedienungsangebote und zeitgemäße Technik in den bundesweit 1.100 Filialen die Flächenpräsenz weiter auszubauen. "Digital und persönlich gehören für uns zwingend zusammen. Wir wollen beide Komponenten in der Balance halten und den Kunden jeden Tag genau das Angebot machen, das sie von uns erwarten, " so Strauß weiter.

Kontakt

Alexander Adler
Abteilungsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
alexander.adler@postbank.de
Download JPG