2015

Erfolgreicher Tarifabschluss bei der Postbank

Presseinformation vom 27.04.2015

Die Gewerkschaft Ver.di und die Deutsche Postbank AG haben sich in der aktuellen Tarifauseinandersetzung geeinigt. Im Kern sieht die Vereinbarung eine Erhöhung der tariflichen Bezüge für die 5.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Postbank Filialvertrieb AG und der Filial GmbH von 2,1 Prozent ab dem 1.April 2015 und 2,0 Prozent ab dem 1. April 2016 vor. Zudem einigten sich die Verhandlungspartner auf den Schutz vor betriebsbedingten Beendigungskündigungen (Kündigungsschutz) für sämtliche tariflich beschäftigten Mitarbeiter des Postbank Konzerns bis zum 30. Juni 2017.

Ralf Stemmer, Mitglied des Vorstands und Verhandlungsführer für die Postbank sagte: „Wir haben nach harten Auseinandersetzungen einen tragfähigen Kompromiss erzielt, der die Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Aktionäre und des Unternehmens wahrt. Damit erhalten die Beschäftigten der Postbank die nötige Stabilität für den anstehenden Veränderungsprozess des Unternehmens. Für uns steht ab sofort im Vordergrund, wieder für unsere Kunden da zu sein, und die Auswirkungen des Streiks schnellstmöglich zu beseitigen.“

Kontakt

Alexander Adler
Abteilungsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
alexander.adler@postbank.de
Download JPG