Mieter und Vermieter - gemeinsam für Barrierefreiheit

Presseinformation vom 27.10.2015

Ohne Barrierefreiheit wird für viele ältere Mieter die eigene Wohnung zum Problem. Will man in der gewohnten Umgebung bleiben, macht es Sinn, den Vermieter für einen Umbau zu gewinnen. Das kann beiden Parteien finanzielle Vorteile bringen.

Barrierefreie Wohnräume steigern die Lebensqualität im Alter beträchtlich
Bild Nr. 6072, Quelle: Brigitte Küchen/BHW Bausparkasse

Download Bild-Datei (JPG, 2 MB)

Für Mieter gilt: Ohne die schriftliche Zustimmung vom Vermieter geht es nicht. Gelingt es aber, die Rahmenbedingungen der Investition in einem Vertrag zu regeln, ist der Weg für lebenslanges Wohnen geebnet. "Im Vertrag sollten eine Kostenteilung, längere Kündigungsfristen oder günstigere Mieten fixiert werden", rät Steffen Zwer von der BHW Bausparkasse. "Der Mieter hat dann die Gelegenheit, den Umbau nach Belieben mitzugestalten." Im Vertrag sollten sicherheitshalber auch die Bedingungen für einen Rückbau geregelt sein.

Komfort für jedes Alter

Die Kosten für eine altersgerechte Modernisierung belaufen sich je nach Größe und vorhandener Ausstattung der Wohnung auf 20.000 bis 40.000 Euro. "Auch für Mieter ist der Bausparvertrag ein sehr gutes Instrument, um für das Umbauziel zu sparen", erläutert Steffen Zwer. "Mieter haben zudem Anspruch auf den zinsvergünstigten Kredit nach dem Programm 159 der KfW." Altersgerechte Umbauten werden auch von Pflegeversicherungen mit bis zu 4.000 Euro unterstützt. Die Detailkosten richten sich nach den individuellen Anforderungen: Umfasst eine Wohnung zwei Etagen, ist ein Treppenlift notwendig. Schmale Türen gilt es rollstuhlgerecht zu verbreitern, Fenster zu automatisieren. Badezimmer sind mit schwellenlosen Sanitäranlagen, Küchen mit niedrigen Arbeitsoberflächen für die Wohnbedürfnisse Älterer auszustatten. Bei der Planung helfen Wohnberatungsstellen, die Verbraucherzentrale oder die örtliche Handwerkskammer.

Kontakt

Rüdiger Grimmert

Rüdiger Grimmert
Pressesprecher
ruediger.grimmert@postbank.de
Download JPG

Kontakt

Tim Rehkopf

Tim Rehkopf
Pressesprecher
tim.rehkopf@postbank.de
Download JPG