Postbank verlagert service in Pritzwalk

Finanzcenter schließt Ende Juni / Post- und Paketdienstleistungen

Presseinformation vom 07.03.2016

Die Postbank verlagert ihr Dienstleistungsangebot in Pritzwalk auf eine Partnerfiliale der Deutschen Post. Damit kann die Postbank ihre Dienstleistungen vor Ort weiterhin wirtschaftlich anbieten. Das Finanzcenter in der Wallstraße 15 schließt daher zum 30.06.2016. Ein Angebot an Finanz-, Post- und Paketdienstleistungen bleibt in Pritzwalk weiterhin bestehen. Hierfür plant die Deutsche Post die zeitgleiche Eröffnung einer Partnerfiliale in der Nähe des bisherigen Finanzcenters. So können Kunden wie gewohnt Bankgeschäfte tätigen, Briefe aufgeben, Pakete abholen, Briefmarken kaufen, etc. Darüber hinaus plant die Postbank, in unmittelbarer Nähe der neuen Partnerfiliale einen Geldautomaten sowie einen Kontoauszugsdrucker aufzustellen.

Für beratungsintensive Themen wie Baufinanzierung, Altersvorsorge oder Kredite empfiehlt die Postbank das Finanzcenter in Parchim, Ludwigsluster Straße 29, oder die Postbank Finanzberatung, die auf Wunsch auch bequem zu Hause berät.

In Pritzwalk stehen den Kunden der Postbank zusätzlich der Geldautomat der Deutschen Bank, Mittelstraße 4, und die Shell-Station, Meyenburger Chaussee, zur kostenfreien Bargeldversorgung zur Verfügung.

Ihre Kunden informiert die Postbank per Aushang, Handzettel und persönlichem Anschreiben über die neue Partnerfiliale der Deutschen Post und den nächstgelegenen Geldautomaten, an dem Postbank Kunden entgeltfrei Bargeld abheben können.

Kontakt

Tim Rehkopf

Tim Rehkopf
Pressesprecher
tim.rehkopf@postbank.de
Download JPG