2016

Quell der Freude: Wasserskulpturen

Presseinformation vom 12.07.2016

Leise plätschernd schmeicheln sie sich ins Gehör der Gartenbesitzer und verschönern deren grüne Oase: Wasserspiele inszenieren sich jetzt im skulpturalen Design. Und schaffen Orte der Ruhe und Entspannung.

Wasserspeiende Skulpturen verleihen Gärten ein exotisches Flair. Ob als Sprudelstein, Bachlaufschale oder edel designte Säule mit herabfließendem Wasser verwandeln sie das Grün in eine faszinierende Erlebniswelt. Immer mehr Gartenbesitzer wissen den exotischen Klang von Wasserspielen und die vielen Varianten der Inszenierung zu schätzen. Aus Marmor, Metall oder Edelstahl, im Rost-Design per Gartenleuchte angestrahlt – der Kreativität kann man freien Lauf lassen. Die Bedienung ist einfach, die Pflege überschaubar. Wasserspiele werden meist aus Gartenteichen oder Zisternen gespeist und mittels Pumpen in Bewegung gesetzt. Die leiten das kühle Nass zum Wasserspiel und von dort wieder zurück, wo der Kreislauf erneut beginnt. "Vor dem Kauf sollte man prüfen, welchen Geräuschpegel man am besten verträgt", empfiehlt Ralf Palm von der BHW Bausparkasse. Einen objektiven Eindruck der Lautstärke bekommt man mit kostenlosen Schallmess-Apps für das Smartphone.

Kontakt

Rüdiger Grimmert

Rüdiger Grimmert
Pressesprecher
presse@postbank.de
Download JPG

Kontakt

Tim Rehkopf

Tim Rehkopf
Pressesprecher
presse@postbank.de
Download JPG