2016

Trendwende bei Hypothekenzinsen

Presseinformation vom 22.11.2016

Die Kapitalmarktrenditen sind in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Hintergrund dieser Entwicklung sind veränderte Einschätzungen der Märkte zur Geldpolitik.

Dr. Marco Bargel,
Chefvolkswirt Postbank

Download Bild-Datei (JPG, 2,8 MB)

So kamen im Euroraum angesichts guter Konjunkturdaten und einer etwas höheren Inflation Erwartungen auf, die EZB könnte das Anleiheankaufprogramm sehr bald zurückfahren. Weniger Ankäufe durch die Notenbank würden die Knappheit am Rentenmarkt reduzieren und dementsprechend für höhere Renditen sorgen. Einen weiteren Renditeanstieg gab es nach der Wahl Trumps zum neuen US-Präsidenten. Setzt er sein Wahlprogramm wie geplant um, nimmt das Inflationsrisiko in den USA deutlich zu. In der Folge müsste die US-Notenbank ihre Zinsen stärker als bislang erwartet anheben. Erfahrungsgemäß bleibt ein höheres Zinsniveau in den USA nicht ohne Folgen für den Euroraum, so dass auch hierzulande die Zinsen tendenziell anziehen sollten.

Jetzt noch günstige Konditionen sichern

Die Trendwende an den Rentenmärkten dürfte auch zu einem Anstieg der Zinssätze für Baudarlehen führen. Vor allem bei Darlehen mit einer längeren Zinsfestschreibung ist bereits auf kurze Sicht mit einer Verteuerung zu rechnen. Bauherren und Immobilienkäufer sollten daher nicht zu lange warten, um von den noch immer günstigen Konditionen zu profitieren.

Zinsprognose November 2016
Quelle: BHW

Download Bild-Datei (JPG, 439 KB)

Kontakt

Rüdiger Grimmert

Rüdiger Grimmert
Pressesprecher
presse@postbank.de
Download JPG

Kontakt

Tim Rehkopf

Tim Rehkopf
Pressesprecher
presse@postbank.de
Download JPG