2016

29.01.2016
Der Rohölpreis hat sich in den vergangenen Monaten gleich mehrfach von einem Rekordtiefstand zum nächsten bewegt und die wirtschaftliche Entwicklung  der ölexportierenden Staaten merklich eingetrübt. Die Experten der Postbank leiten hieraus einen deutlichen Schub für die Kaufkraft bundesdeutscher Haushalte ab.
27.01.2016
Überweisungs-Irrläufer
Zahlendreher, verrutschtes Komma oder falscher Empfänger: Wer nach dem Absenden einer Überweisung einen Irrtum bemerkt, sollte schnell handeln. Landet der Betrag auf dem falschen Konto, muss man seine Rückforderung direkt beim Empfänger geltend machen.
26.01.2016
Von wegen Öko-Look! Kork hat auch eine elegante Seite. Das Naturmaterial punktet mit weicher Oberfläche in täuschend echter Holz-, Stein- oder Beton-Optik.
20.01.2016
Geld oder Liebe?
Streit ums liebe Geld kommt in den besten Beziehungen vor – knapp 29 Prozent der Paare in Deutschland streiten wegen ihrer Finanzen, so eine Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank.
19.01.2016
Smart wohnen ist nicht aufwendig. Da reichen schon Smartphone oder Tablet sowie ein WLAN-Router. In welche Anwendungen sich eine Investition lohnt, hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab.
13.01.2016
Auf dem Prüfstand: frische Aktien
Wer bei einem Börsengang zu den Aktionären der ersten Stunde zählt, kann mit etwas Glück Gewinne einstreichen, wenn die Erstnotiz über dem Ausgabepreis liegt. Doch manchmal ist es sinnvoller, erst einmal abzuwarten und später einzusteigen.
12.01.2016
Die Digitalisierung erfasst zusehends auch die Welt der Immobilie. Und macht das Bauen und Modernisieren noch effizienter und vielseitiger.
06.01.2016
Anleger: Steuer-ID nicht vergessen!
Ab 2016 gelten Freistellungsaufträge für Kapitalerträge nur, wenn den Banken die Steueridentifikationsnummer des Anlegers vorliegt.
06.01.2016
Das Postbank Finanzcenter am Bahnhofplatz zieht um. Am Montag, den 11. Januar, ist die Filiale ein letztes Mal bis 20 Uhr geöffnet. Am Mittwoch, den 13. Januar, steht den Kunden ab 8.00 Uhr die Ausweichfiliale in demselben Gebäude am Bahnhofplatz zur Verfügung.
05.01.2016
40 Prozent der Bundesbürger sind dafür, die Regeln der Energieeinsparverordnung vorerst nicht zu verschärfen. Dies zeigt eine neue Studie der BHW Bausparkasse.