2017

Postbank startet Videowettbewerb in Social Media

Privatkredit-Kampagne erlebbar machen / Das Haustier in den Postbank Beat bringen

Presseinformation vom 10.10.2017

Ein kräftiger, dumpfer Rap dröhnt durch das Wohnzimmer. Die Erschütterung des Basses lässt die Blätter eines Blumenstraußes rieseln. Auf dem Sofa sitzen ein Border Terrier und sein Herrchen, die sich den coolen Beat reinziehen. Denn Dank der „Gönn-ich-mir-Bank“ konnten sie sich mit dem Postbank Privatkredit den Traum einer neuen Stereoanlage erfüllen. Der Rhythmus geht einfach ins Blut. Er sorgt dafür, dass der eher introvertiert wirkende Mann und sein Haustier synchron mit dem Kopf im Takt nicken. Der witzige TV-Spot zum Postbank Privatkredit mit seinem eindringlichen Sound, der inhaltlich an den „Wackel-Dackel“ auf der Hutablage erinnert, sorgte für zahlreiche Schmunzler und Likes in der Netzgemeinde.

Nun verlängert die Postbank ihre Privatkredit-Kampagne ins Social Web. Mit einer vierwöchigen Mitmach-Aktion in Form eines Videowettbewerbs ruft sie bei Facebook und Instagram dazu auf: „Bringen Sie ihr Haustier in den Postbank Beat“. Die Teilnehmer sind aufgefordert, eine Videosequenz ihres Haustiers in Bewegung zum Sound des TV-Spots auf der Aktionswebseite www.geht-tierisch-ab.de hochzuladen und auf eigenen Profilen in Social Media mit dem Hashtag #gehttierischab zu teilen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen swingenden Hund, eine tanzende Katze oder einen groovenden Kakadu handelt – Hauptsache, das Haustier kommt zum Rhythmus des Postbank Beats in Schwung.

Einmal in der Woche ermittelt die Jury einen Gewinner, der sich über vier Sonos PLAY: 1 Boxen freuen kann.

Kontakt

Kerstin Lerch-Palm

Kerstin Lerch-Palm
Pressesprecherin
kerstin.lerch-palm@postbank.de
Download JPG