Services

PSD2: Die neue EU-Richtlinie für den Zahlungsverkehr

Was sich für Sie mit der Umsetzung der „Zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie” (PSD2) ändert.

Ihre Mitwirkung ist notwendig

Um Sie als Verbraucher besser zu schützen und den Wettbewerb im Zahlungsverkehr zu fördern, hat die Europäische Union die „Zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie“, kurz PSD2 (Payment Services Directive 2), erlassen. Diese bringt Änderungen für Kunden aller Banken mit sich. Um auch weiterhin online auf Ihr Konto zugreifen zu können, müssen Sie als Kunde aktiv werden.

Der erste Schritt: Die Postbank ID

Die „Zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie” verlangt, dass jede Transaktion eindeutig einem Kunden zuzuordnen sein muss. Dieser Forderung wird die Postbank ID gerecht. Als persönlicher Benutzername ist sie eindeutig einer Person zugeordnet – sowohl dem Kontoinhaber als auch einem Bevollmächtigten.

Wichtiger Hinweis

Das Postbank Banking & Brokerage löst als gemeinsame Plattform das bisherige Postbank Online-Banking und das bisherige Postbank Online-Brokerage ab. Melden Sie sich ab sofort mit Postbank ID und Passwort im Postbank Banking & Brokerage an. Die Anmeldung mit Kontonummer und PIN im Online-Banking (alt) ist bis maximal 14.09.2019 möglich.

Der zweite Schritt: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung für noch mehr Sicherheit

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der „Zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie” ist auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung (kurz: 2FA). Sie soll Ihr Online-Konto noch besser vor unbefugtem Zugriff schützen.

Postbank BestSign App

Mit der kostenlosen BestSign App geben Sie Ihre Überweisungen per Passwort oder biometrisch per Fingerprint oder Face ID frei – ganz wie Sie es wünschen und wann und wo Sie wünschen. Einfach, schnell und sicher.

Postbank BestSign wird die Postbank mobileTAN ersetzen. Ab 08.09.2019 werden wir zur Freigabe von Transaktionen deshalb keine mobileTAN mehr anbieten.

Probieren Sie die BestSign App aus! Sie werden begeistert sein, wie einfach Banking funktioniert.

Zur Postbank BestSign App

Die Postbank ID für die Nutzung der Dienste dritter Zahlungsdienstleister

Als Bankkunde haben Sie künftig die Möglichkeit, einen Kontoinformationsdienst oder einen Zahlungsauslösedienst für den Online-Zugriff auf das Zahlungskonto zu nutzen, sofern Sie das ausdrücklich möchten. Auch für die Nutzung dieser Dienste benötigen Sie die Postbank ID. Durch die „Zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie” wurde hierfür eine einheitliche Schnittstelle geschaffen.

Ihre Frage – unsere Antwort

Wir haben für Sie alle Ant­worten auf die häufigsten Fragen zusammengefasst: Besuchen Sie unser interaktives Portal.

Mehr erfahren

Postbank ID einrichten

Richten Sie die Postbank ID jetzt schnell und einfach ein. Nach Einrichtung können Sie sich damit gleich zum neuen Banking & Brokerage anmelden.

Mehr erfahren

Postbank ID oder Passwort vergessen?

Dann starten Sie unseren Online-Service zum Zurück­­setzen des Passworts oder zur Wieder­­herstellung Ihrer Postbank ID.

Mehr erfahren