Stundung Postbank-Baufinanzierung in Folge von COVID-19

Services

Tilgungsaussetzung von KfW-Darlehen in Folge der COVID-19-Pandemie

Wenn Sie in Folge der Pandemie, z.b. aufgrund von Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit o. ä. Schwierigkeiten haben, Ihren KfW-Kredit zu bedienen, bietet die KfW ab den Monaten April bis September 2020 eine Tilgungsaussetzung für jeweils 9 Monate an. Ihr Vorteil: Anstelle der bisherigen Rate werden Ihnen dann nur die monatlichen Sollzinsen für Ihre KfW-Darlehen berechnet.

Nutzen Sie dieses Formular, wenn eine Tilgungsaussetzung Ihrer KfW-Darlehen in Folge der COVID-19-Pandemie für Sie notwendig ist.

Konto

Kreditnehmer

COVID-19 Pandemie

Ich versichere, dass ich aufgrund des Auftretens des SARS-COV2-Virus Einkommensausfälle habe, die dazu führen, dass ich die geschuldete Leistung ohne Gefährdung meines oder des angemessenen Lebensunterhaltes meiner Unterhaltsberechtigten nicht zumutbar erbringen kann.*

Beantragung einer Tilgungsaussetzung bei KfW-Darlehen

Der Stundungsantrag muss bis 10 Bankarbeitstage vor der nächsten Ratenfälligkeit bei der KfW vorliegen, d. h.


  • bei monatlicher Ratenzahlung spätestens am 17.04., 15.05. 17.06., 20.07., 18.08. oder 17.09.2020
  • bzw. bei quartalsweiser Ratenzahlung spätestens am 17.06. bzw. 17.09.2020

Um die Einhaltung diese Frist zu gewährleisten, ist der Stundungsantrag rechtzeitig, mindestens 10 Arbeitstage vor Ablauf der Frist bei der KfW bei uns einzureichen.


Der Zeitraum der Tilgungsaussetzung beträgt 9 Monate, d. h. die Tilgung wird für 9 Monatsraten bzw. 3 Quartalsraten ausgesetzt. Die Zinsen sind weiterhin zu zahlen.

Rechtliches

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Datenschutzbestimmungen

*Dieses Feld ist ein Pflichtfeld