Postbank mobileTAN im Online-Banking

Antworten auf Ihre Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Postbank mobileTAN. Weitere allgemeine Fragen zu den mobilen Services haben wir bei Häufige Fragen von Privatkunden für Sie zusammengestellt.

Wie sicher ist das Postbank mobileTAN-Verfahren?

Die Postbank mobileTAN bietet Ihnen folgende Sicherheitsmerkmale:

  • Eine Postbank mobileTAN ist immer nur für eine bestimmte Transaktion ( z. B. Überweisung) gültig. Die zugehörigen Daten werden Ihnen mit der SMS, welche die Postbank mobileTAN enthält, angezeigt. Sollte Ihre Postbank mobileTAN in „falsche Hände" gelangen, ist sie für andere Transaktionen nicht verwendbar.
  • Sie können die Postbank mobileTAN für alle verfügbaren Transaktionen nutzen, die im Online-Banking verfügbar sind.
  • Darüber hinaus ist die Einbeziehung eines Mobiltelefons in das Online-Banking, der so genannte Kanalwechsel, eine besondere Erhöhung des Sicherheitsstandards.

Wie kann ich den Postbank mobileTAN-Service einrichten?

Eine Kurzanleitung zu diesem Thema finden Sie wie immer unter dem Reiter „So geht's". Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.

Wie funktioniert die mobileTAN?

Schalten Sie Ihr Konto für die mobileTAN frei. Bei allen Online-Überweisungen können Sie dann künftig eine mobileTAN anfordern. Wenige Sekunden später erhalten Sie die mobileTAN direkt auf Ihr Mobiltelefon. Gleichzeitig senden wir Ihnen den Betrag und die IBAN. Vergewissern Sie sich sorgfältig, das diese Daten mit der von Ihnen gewünschten Transaktion übereinstimmen. Bitte beachten Sie, dass die letzten drei Stellen der IBAN durch drei XXX ersetzt sind. Danach geben Sie die mobileTAN aus der SMS im Banking ein, um die Transaktion durchzuführen.

Warum kann die mobileTAN im mobilen Banking nicht genutzt werden?

Wie in einem Flugzeugcockpit, in dem die meisten Anzeigen aus Sicherheitsgründen gedoppelt sind, können Sie bei Verwendung der mobileTAN jederzeit feststellen, ob Ihre Überweisung manipuliert wurde (z.B. durch einen Trojaner). Per SMS erhalten Sie immer die Angaben, die wirklich bei der Postbank angekommen sind. Die Anzeigegeräte – beim Online-Banking Bildschirm und Handy – müssen voneinander getrennt sein, ansonsten könnten sich die Anzeigen gegenseitig beeinflussen. Dies kann beim mobilen Banking nicht gewährleistet werden.

Zu Ihrer Sicherheit haben wir uns daher entschlossen, das mobileTAN-Verfahren für das mobile Banking nicht anzubieten. Zu diesem Punkt hat auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) klar Stellung bezogen.

Achten Sie bei Verwendung der mobileTAN deshalb stets darauf, die mobileTAN auf einem vom Internet getrennten Gerät zu empfangen.

Möchten Sie mobil sicher überweisen, nutzen Sie bitte das BestSign-Verfahren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Fragen zur Funktionsweise der mobileTAN

Wie kann ich eine neue mobileTAN anfordern?

Sie haben die Möglichkeit eine neue mobileTAN anzufordern, indem Sie die Überweisungsdaten ändern oder die Transaktion vollständig erneut aufrufen und durchführen.

Wann wird eine mobileTAN gesperrt?

Die Postbank sperrt Ihr mobileTAN-Verfahren, wenn Sie dreimal hintereinander eine falsche mobileTAN in Ihrem Online-Banking eingegeben haben.

Sie haben drei Möglichkeiten, dass Verfahren wieder freizuschalten:

  • Rufen Sie beim Telefon-Banking der Postbank an unter 0228 5500 5500. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür Ihre Telefon-Banking-PIN benötigen.
  • Mit einer gültigen chipTAN-comfort oder Postbank BestSign können Sie ebenfalls das mobileTAN-Verfahren wieder freischalten. Beide Verfahren sind funknetzunabhängig.
  • Senden Sie einen Brief oder ein Fax mit Ihrer Unterschrift an Ihre Postbank.

Wie kann ich den mobileTAN-Service für mehrere Telefonnummern einrichten?

Wenn Sie den Postbank mobileTAN-Service eingerichtet haben, können Sie bis zu fünf Telefonnummern angeben.

Um einer bestehenden Nummer weitere Telefonnummern hinzuzufügen, wählen Sie in den "Einstellungen" unter "Sicherheitsverfahren" auf der Seite "mobileTAN" die Option "Mobilfunknummer hinzufügen".

Warum vergebe ich eine Bezeichnung für eine Telefonnummer?

Bei der Anforderung einer mobileTAN wählen Sie das Mobiltelefon, an das die mobileTAN gesendet werden soll, aus einer Liste aus. Die Identifizierung des von Ihnen gewünschten Mobiltelefons können Sie durch die Verwendung von einfach verständlichen Bezeichnungen erleichtern (z B. "Firmenhandy").

Wie kann ich eine Telefonnummer löschen?

Wenn Sie eine Telefonnummer löschen möchten, wählen Sie im Online-Banking in den "Einstellungen" unter "Sicherheitsverfahren" die Seite "mobileTAN". In der Übersicht aller für das mobileTAN-Verfahren eingerichteten Mobiltelefone, können Sie die gewünschte Mobilfunknummer über den entsprechenden Link löschen.

Wenn Sie den Postbank mobileTAN-Service für nur eine Telefonnummer eingerichtet haben, bewirkt das Löschen der Telefonnummer gleichzeitig die Deaktivierung des Postbank mobileTAN-Service für das ausgewählte Konto.

Wie kann ich den Postbank mobileTAN-Service abbestellen?

Wenn Sie den Postbank mobileTAN-Service für nur eine Mobilfunknummer eingerichtet haben, bewirkt das Löschen der Mobilfunknummer bzw. bei mehreren Nummern das Löschen aller für mobileTAN eingerichteten Mobilfunknummern gleichzeitig die Deaktivierung des Postbank mobileTAN-Service für das ausgewählte Konto.

Fragen zur Einrichtung Ihrer Banking-Software

Was muss ich beachten, wenn ich die mobileTAN mit einer Banking-Software nutzen will?

Aktivieren und benennen Sie die Mobilfunknummern für das mobileTAN-Verfahren bitte vorab im Postbank Online-Banking unter "Einstellungen" - "Sicherheitsverfahren" - "mobileTAN". Sie können bis zu fünf Mobilfunknummern hinterlegen.

Als Postbank Kunde können Sie parallel zum BestSign-Verfahren auch die weiteren Verfahren mobileTAN sowie chipTAN-Verfahren nutzen. Damit Sie Ihre Mobilfunknummern, Ihre Karten für das chipTAN-Verfahren sowie Ihre BestSign-Geräte ganz einfach verwalten können, haben wir den Namen jeweils mit einem Kürzel des entsprechenden Verfahrens gekennzeichnet.

  • "cT" für chipTAN
  • "mT" für mobileTAN
  • "SO" für BestSign bzw. Seal One Gerät

Ist in Ihrem Finanzprogramm die manuelle Eingabe des TAN Mediums/der TAN Bezeichnung erforderlich, geben Sie die Daten bitte wie im folgenden Beispiel ein. Bitte beachten Sie die Groß- und Kleinschreibung.

  • cT:Peter
  • mT:Frank
  • SO:Lisa

Wie kann ich „WISO Mein Geld” für die mobileTAN einrichten?

Gerne informieren wir Sie, wie Sie das mobileTAN Verfahren in Ihrer Software "WISO Mein Geld" einstellen.

Wiso Mein Geld 2014 / 2015

  • links die Funktion "Konten" auswählen
  • in der oberen Menüleiste die Funktion "Online-Verwaltung" anklicken> "Administration" > "HBCI Kontaktübersicht"
  • Liste aller Kontakte > hier die entsprechende Benutzerkennung (Postbank Girokontonummer) markieren > "synchronisieren"
  • unter TAN Verfahren wählen Sie "901 mobileTAN" aus und geben Ihre PIN ein > "Weiter" > "Weiter" > "Fertig stellen"

Wie kann ich in "windata“ das mobileTAN-Verfahren einrichten?

Gerne informieren wir Sie, wie Sie das mobileTAN-Verfahren in Ihrer Software windata einstellen.

windata 8

  • links im Menü auf "Stammdaten" klicken
  • "Administrator für HBCI (FinTS)" auswählen
  • markieren Sie in der Liste der Kontakte das Girokonto > "Synchronisieren".
  • geben Sie Ihre Online-Banking-PIN ein > "Weiter" > "Weiter" > "Fertigstellen"
  • markieren Sie in der Liste der Kontakte erneut das Girokonto > "Bearbeiten" >
  • "TAN Verfahren auswählen"
  • unter "TAN Verfahren" wählen Sie "mobileTAN" aus > "Weiter"
  • unter "Verfügbare TAN Medien" wählen Sie das gewünschte Mobiltelefon (mit "Mobile TAN" gekennzeichnet) aus
  • geben Sie Ihre Online-Banking-PIN ein > "Weiter" > "Weiter" > "Fertigstellen"

Wie kann ich "StarMoney" für die mobileTAN einrichten?

Gerne informieren wir Sie, wie Sie das mobileTAN-Verfahren in Ihrer Software StarMoney einstellen.

StarMoney 9.0 und 10.0 / StarMoney Business 6.0 und 7.0

  • links die Funktion "Kontenliste" auswählen
  • das Postbank Girokonto doppelklicken
  • den Reiter "HBCI mit PIN/TAN" auswählen > Button "Aktualisieren" klicken
  • erneut den Reiter "HBCI mit PIN/TAN" auswählen
  • bei "TAN Verfahren" über das Pull Down Menü "mobileTAN (901)" auswählen
  • Button "Aktualisieren" klicken (die Änderung sichern)
  • erneut den Reiter "HBCI mit PIN/TAN" auswählen
  • bei "TAN Verfahren" über das Pull Down Menü "mobileTAN (901)" auswählen
  • bei "TAN Medium" anhand der Bezeichnung die gewünschte Mobilfunknummer auswählen. > unten rechts "Speichern"

Wie kann ich andere Banking-Software für die mobileTAN einrichten?

Gerne informieren wir Sie, wie Sie das mobileTAN-Verfahren in Ihrer Software einstellen. Ältere als den hier genannten Versionen unterstützen unseres Wissens das mobileTAN Verfahren nicht.

VR-Networld Version (Version 4.3)

Bevor Sie mit der Umstellung beginnen, prüfen Sie bitte, auf welchem Versionsstand Ihre VR-NetWorld Software ist. Wählen Sie dazu im Menü den Eintrag "?" > "Über VR-NetWorld".

Es öffnet sich ein Hinweisfenster mit einer Übersicht der Versionsstände der einzelnen Komponenten. Ist der Versionsstand kleiner oder gleich 4.13, Sollten Sie vor dem Profilwechsel unbedingt ein Update durchführen! Menü "Extras" > "Programmaktualisierung"

  • Im linken Navigationsbaum in die Ansicht "Bankverbindungen" klicken.
  • Öffnen Sie anschließend mit einen Doppelklick die entsprechende Bankverbindung.
  • Unter "Bankverbindungen bearbeiten" wählen Sie die Kategorie "Bankverbindungsdaten" und klicken auf "Synchronisieren"
  • Durch das Synchronisieren werden alle für Sie verfügbaren TAN-Verfahren aktualisiert.
  • Wählen Sie nun unter "Bankverbindungen bearbeiten" die Kategorie "Sicherheitsmedium PIN/TAN"
  • Unter Zwei Schritt-TAN-Verfahren im DropDown steht Ihnen nun unter anderem das "mobileTAN bzw. 901 mTAN1" Verfahren zur Verfügung.
  • Unter der Kategorie "TAN-Listen und TAN-Generatoren" - unter Aktion: Button "Bestand aktualisieren" anklicken.
  • "Mobilfunknummer Bezeichnung bzw. Name Mobilfunknummer" auswählen

S-Firm 32 (ab Version 2.4)

  • S-Firm starten
  • Klicken Sie auf das Menü "Wechseln zu" - "HBCI Banken"
  • Doppelklick auf das Postbankkonto
  • Markieren Sie die Benutzerkennung (Postbankkonto) und rufen Sie oben den Menüpunkt "Bearbeiten" > "Bank- und Benutzerdaten anfordern" auf > PIN Eingabe
  • Nach beendeter Synchronisation der Bank-und Benutzerdaten, markieren Sie erneut die Benutzerkennung und wählen rechts den Button "ändern".
  • Reiter "Sicherheitsmedium" – im Pull Down Menü (…) bei "Verfahren" wählen Sie nun "mobileTAN bzw. 901 mTAN1" aus > bestätigen mit "OK"
  • Unter "Medienbezeichnung" auf das Symbol "anfordern" klicken und die "Mobilfunknummer Bezeichnung bzw. Name Mobilfunknummer" anfordern> PIN Eingabe> bestätigen.

Quicken 2014 und 2015

  • links im Menü auf "Kontenübersicht" klicken
  • das Girokonto mit der rechten Maustaste anklicken > "Kontaktübersicht HBCI"
  • markieren Sie in der Liste der Kontakte das Girokonto > "Synchronisieren".
  • geben Sie Ihre Online-Banking-PIN ein > "Weiter" > "Weiter" > "Fertigstellen"
  • markieren Sie in der Liste der Kontakte erneut das Girokonto > "Bearbeiten" >
  • unter "TAN Verfahren" wählen Sie "mobileTAN" aus > "Weiter"
  • unter "Verfügbare TAN Medien" wählen Sie das gewünschte Mobiltelefon (mit "Mobile TAN" gekennzeichnet) aus
  • geben Sie Ihre Online-Banking-PIN ein > "Weiter" > "Weiter" > "Fertigstellen"
  • TAN Verfahren auswählen"

ProfiCash (ab Version 9.6)

Bevor Sie mit der Umstellung beginnen, prüfen Sie bitte, auf welchem Versionsstand Ihre Profi cash Software ist. Wählen Sie dazu im Menü den Eintrag "Hilfe" > "Info".

Es öffnet sich ein Hinweisfenster mit einer Übersicht mit dem aktuellen Versionsstand. Ist Ihr Versionsstand kleiner 9.6 Sollten Sie vor dem Profilwechsel unbedingt ein Update durchführen! Menü "Datei" > "Programmupdate" > "Prüfen und laden".

  • Menü "Stammdaten" > "HBCI-Verwaltung". Wählen Sie zunächst den Button "Benutzerdaten aktualisieren".
  • Nach der Aktualisierung wählen Sie nun unter "HBCI-Verwaltung" den Button "Bearbeiten"
  • Wählen Sie als nächstes den Button "TAN-Verfahren".
  • Auswahl "mobileTAN bzw. 901 mTAN1" tätigen.
  • Unter "Bezeichnung des TAN Mediums" geben Sie bitte Ihre "Mobilfunknummer Bezeichnung bzw. Name Mobilfunknummer" manuell ein.

Moneyplex (ab Version 2011)

  • Starten Sie moneyplex und betätigen Sie den Schalter Update in der Titelleiste.
  • Folgen Sie den Anweisungen und laden Sie das aktuellste Update (Buildnummer 19788 oder höher). Schließen Sie moneyplex nach dem Download und starten Sie es neu.
  • Hauptmenü unter Stammdaten die Funktion Bankzugänge auswählen
  • Bankzugang der Postbank > rechte Maustaste > Bankparameter aktualisieren auswählen.
  • Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten. Nachdem Sie den Bankzugang aktualisiert haben, beenden Sie moneyplex und starten es erneut.
  • Hauptmenü unter Stammdaten die Funktion Bankzugänge auswählen.
  • Selektieren Sie den Bankzugang, den Sie zuvor aktualisiert haben, mit der rechten Maustaste. Dieser wird blau markiert. Wählen Sie Ändern im Kontextmenü und bestätigen Sie den Sicherheitshinweis mit Ja.
  • Bankzugang> unter Sicherheitsverfahren das "mobileTAN bzw. 901 mTAN1" Verfahren auswählen.
  • Unter "TAN-Medium" wählen Sie Ihre "Mobilfunknummer Bezeichnung bzw. Name Mobilfunknummer" aus.
  • Änderungen bestätigen mit Speichern.

Mac Giro (ab Version 7)

  • Öffnen Sie den Assistenten zur HBCI-Zugangsverwaltung im Eigenkonto oder über das Menü "Hilfe".
  • Hier wählen Sie das Postbank-Konto aus, das nun bearbeitet werden soll. Im nächsten Schritt wählen Sie die "PIN/TAN-Verwaltung" aus. Und dort "Verfügbare TAN-Medien abrufen".
  • Es wird nun eine Online-Verbindung zum Server der Postbank aufgebaut.
  • Anschließend erhalten Sie eine Auswahl der TAN-Medien.

Alf Banco (ab Version 6)

  • Rufen Sie unter "Zusatzfunktionen" den Menüpunkt "Zugänge/Medien" auf
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Girokonto
  • Klicken Sie nun auf "Ändern"
  • Es öffnet sich ein neues Fenster
  • Unter "Gewähltes TAN-Verfahren" bitte nun "mobileTAN bzw. 901 mTAN1" auswählen
  • Klicken Sie auf "Abrufen" und bestätigen anschliessend Ihre PIN
  • Wählen Sie Ihre "TAN-Medium-Bezeichnung" aus
  • Fenster mit OK Schließen

Bank X (ab Version 4.2.1)

  • Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste, führen Sie einen Doppelklick aufs Konto durch und wechseln Sie auf den Karteireiter HBCI. Dort können Sie das TAN-Verfahren über das Popup "Sicherheitsfunktion" einstellen. Wählen Sie hier bitte "mobileTAN bzw. 901 mTAN1" aus.
  • Im Bereich "TAN-Medium:" tragen Sie bitte manuell die "Mobilfunknummer Bezeichnung bzw. Name Mobilfunknummer" ein

Datev (ab Version 3.2)

  • Wählen Sie im Programm "Zahlungsverkehr Stammdaten" > "Bankverbindungen".
  • Markieren Sie das Postbank Girokonto
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften an
  • HBCI Zugang > Markieren Sie in der Registerkarte HBCI-Benutzer das Postbank Girokonto > klicken Sie auf die Schaltfläche Initialisieren.
  • Erfassen Sie im nachfolgenden Fenster Ihre PIN.
  • Nach erfolgreicher Initialisierung unter HBCI Zugang unter dem Reiter HBCI Benutzer auf den scharzen Pfeil nach unten zeigend klicken.
  • Es erscheint das Fenster HBCI Benutzer auswählen> Markieren Sie das Postbank Girokonto und klicken auf den Button "ändern".
  • Unter TAN Verfahren das "mobileTAN bzw.901 mTAN1 "Verfahren über den Pull Down Menü wählen.
  • Unter Bezeichnung TAN Medium die "Mobilfunknummer Bezeichnung bzw. Name Mobilfunknummer" manuell eingeben > OK

Sie haben Fragen zu den Mobile Services?

Wir die Antworten: Besuchen Sie unser interaktives Service-Portal.