Fragen zu Konten

Warum zahle ich ab dem 01.11.2016 für das Konto Giro plus?

Das Bankenumfeld hat sich geändert. Die Zinsen bei der Europäischen Zentralbank sind weiterhin auf einem Tiefstand. Das bedeutet, dass Banken mittlerweile Gebühren dafür zahlen, dass die Europäische Zentralbank Gelder für Banken verwahrt. Das sind Kosten die vorher nicht angefallen sind. Zuvor konnten wir Gelder anlegen und haben Ertrag erwirtschaftet, so dass wir die Kosten für Girokonten selbst decken konnten. Das können wir heute nicht mehr. Daher mussten wir die Kontomodelle und die Preise anpassen.

Bei den neuen Kontomodellen und Preisen haben wir uns auch daran orientiert, wie unsere Kunden Ihre Konten nutzen. Sehr gerne möchten wir Sie als Kunden behalten. Vergleichen Sie doch bitte Ihr jetziges Konto mit unseren Angeboten. Vielleicht passt ein anderes Modell besser zu Ihnen. Alle Konten im Vergleich finden Sie auf der Internetseite www.postbank.de/kontowelt unter der Rubrik „Kontovergleich“.

 

Haben Sie ein kostenloses Konto im Angebot?

Wieviel Ihr Girokonto kostet, hängt davon ab, wie Sie Ihr Konto nutzen. Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick unserer Kontomodelle:

Das junge Konto

Sie sind jünger als 22 Jahre? Das Postbank Giro start direkt ist wie bisher bis zum vollendeten 22. Lebensjahr kostenlos.

Das Komfort-Konto

Weiterhin kostenfrei ist das Postbank Giro extra plus, wenn auf Ihrem Konto monatlich mehr als 3.000 Euro unbar eingehen. Mit dem Postbank Giro extra plus haben Sie ein hochwertiges Konto bei dem viele Leistungen inklusive sind:

  • Sie können zum Beispiel Aufträge per Beleg kostenlos am Schalter erledigen.
  • Auch für Ihre Visa Card zahlen Sie nichts und können mit ihr sogar im Ausland kostenlos Bargeld abheben. Nutzen Sie die Visa Card GOLD? Diese erhalten Sie zum Vorteilspreis von 30,00 Euro pro Jahr.
  • Ebenfalls inklusive ist Ihr Depot für Wertpapiere.

Das Online-Konto

Sie möchten Ihr Konto hauptsächlich online nutzen? Dann ist das Postbank Konto – Giro direkt für Sie interessant. Als reines Online-Konto liegen die monatlichen Kosten bei nur 1,90 Euro. Selbstverständlich können Sie unsere persönlichen Services auch in Anspruch nehmen: Zum Beispiel die Auszahlung am Schalter, die Nutzung des Kontoauszugsdruckers, Überweisungen per Beleg oder durch einen Mitarbeiter im Callcenter. Für diese Services fallen allerdings geringe Zusatzkosten an. (Auszahlung am Schalter, Überweisungen per Beleg oder durch einen Callcenter-Mitarbeiter je 1,50 Euro, Kontoauszugsdrucker 0,50 Euro)

Das Flexible Konto

Nutzen Sie die persönlichen Services regelmäßig? Dann ist das Postbank Giro plus die richtige Wahl für Sie. Hier zahlen Sie 3,90 Euro pro Monat. Die persönlichen Leistungen sind dann inbegriffen. Einzige Ausnahme: Wenn Sie eine Überweisung per Beleg erteilen, zahlen Sie im Postbank Giro plus ein Entgelt. Das beträgt jedoch nur 0,99 Euro statt 1,50 Euro.

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Postbank Kontomodellen?

Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick zu den verschiedenen Kontomodellen. Welches Konto für Sie das günstigste ist, hängt auch davon ab, wie Sie Ihr Konto nutzen.

Bevorzugen Sie das Online-Banking?

Unser neues Postbank Konto – Giro direkt kostet nur 1,90 Euro pro Monat. Selbstverständlich können Sie unsere persönlichen Services auch in Anspruch nehmen: Zum  Beispiel die Auszahlung am Schalter, die Nutzung des Kontoauszugsdruckers, Überweisungen per Beleg oder durch einen Mitarbeiter im Callcenter. Für diese Services fallen allerdings geringe Zusatzkosten an. (Auszahlung am Schalter, Überweisungen per Beleg oder durch einen Callcenter-Mitarbeiter je 1,50 Euro, Kontoauszugsdrucker 0,50 Euro)

Nutzen Sie die persönlichen Services regelmäßig?

Dann ist das Giro plus vielleicht die richtige Wahl für Sie. Hier zahlen Sie 3,90 Euro pro Monat. Die persönlichen Services sind dann inbegriffen. Einzige Ausnahme: Wenn Sie eine Überweisung per Beleg erteilen, zahlen Sie auch im Postbank Giro plus ein Entgelt. Das beträgt jedoch nur 0,99 Euro statt 1,50 Euro.

Sie möchten maximalen Komfort?

Viele Leistungen inklusive erhalten Sie bei unserem hochwertigen Postbank Giro extra plus. Sie können zum Beispiel Aufträge per Beleg kostenlos am Schalter erledigen. Auch für Ihre Visa Card zahlen Sie nichts und haben dabei noch tolle Vorteile. Sie bekommen beispielsweise kostenlos Bargeld im Ausland. Nutzen Sie die Visa Card GOLD? Diese erhalten Sie zum Vorteilspreis von 30 Euro. Ebenfalls inklusive beim Postbank Giro extra plus ist Ihr Depot für Wertpapiere.

Wer kann ins Postbank Konto – Giro direkt wechseln?

Für Kunden, die bereits ein Girokonto bei der Postbank haben, sind die Voraussetzungen, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind, einen Wohnsitz in Deutschland, eine E-Mail-Adresse und eine Mobilfunknummer haben. Hinweis: Eine Nutzung als Gemeinschaftskonto ist derzeit weder für Neu- noch für Bestandskunden möglich.

Ich habe das Konto im Rahmen einer Aktion abgeschlossen, da wurde mir ein kostenloses Konto versprochen. Wieso muss ich jetzt zahlen?

Als Sie das Konto eröffnet haben, galt ein anderes Preismodell. Inzwischen hat sich der Markt für Banken verändert. Darauf mussten wir uns einstellen und die Preise bei Girokonten ändern. Sie profitieren weiterhin von den umfangreichen Leistungen Ihres Kontos - für ein faires und günstiges monatliches Kontoführungsentgelt.

Wir wollen auch in Zukunft eine leistungsstarke Bank für Sie sein. Dabei haben wir uns daran orientiert, wie unsere Kunden ihre Girokonten nutzen. Die neuen Leistungen und Preise sind entsprechend ausgerichtet. Mit Ihrem Postbank Girokonto haben Sie ein leistungsstarkes Produkt zu günstigen Konditionen. Viele Leistungen sind inklusive. Bargeld heben Sie zum Beispiel in ganz Deutschland an mehr als 9.000 Standorten kostenlos ab. Sie haben Zugang zu unserem dichten Filialnetz mit persönlichem Kontakt und Beratung – auch am Samstag. Per Telefon oder über unser mehrfach ausgezeichnetes Online-Banking erreichen Sie uns sogar rund um die Uhr.

Wann, wo oder auf welchem Weg Sie uns brauchen, wir sind immer für Sie da.

Ich habe eine Kreditkarte – ändert sich ab 01.11.2016 etwas für mich?

Die Konditionen unserer Kreditkarten haben sich in der neuen Kontowelt verändert. Wie viel Sie tatsächlich für Ihre Kreditkarte zahlen, hängt davon ab, welches Kontomodell Sie haben. Bei unserem neuen Postbank Konto – Giro direkt kostet die Visa Card Classic und die Visa Card Prepaid je 29 Euro im Jahr. Die Visa Card GOLD kostet 59 Euro im Jahr.

Bei Postbank Giro plus sind sowohl Postbank Visa Card Classic, die Visa Card Prepaid und die Visa Card GOLD im ersten Jahr bei gleichzeitiger Kontoeröffnung kostenlos. Im zweiten Jahr gelten die gleichen Preise wie beim Postbank Konto – Giro direkt.

Postbank Giro extra plus hat das umfangreichste Leistungspaket. Hier zahlen Sie für die Visa Card Classic und die Visa Card Prepaid kein Entgelt. Mit der Postbank Visa Card heben Sie zudem Bargeld im Ausland kostenfrei ab. Und die Visa Card GOLD erhalten Sie zum Vorzugspreis von
30 Euro pro Jahr.

Ich stimme Ihrer Änderung nicht zu. Was passiert nun?

Das neue Entgelt für unsere verschiedenen Kontomodelle ist Bestandteil der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB). Die Akzeptanz der AGB ist die Basis jeder Geschäftsbeziehung, auch beim Postbank Girokonto. Wenn Sie Ihre Zustimmung zu unserer Änderung nicht erteilen, führt das dazu, dass das neue Entgelt nicht wirksam werden kann. Deshalb führt ein Widerspruch dazu – zu unserem großen Bedauern – dass wir im allerletzten Schritt das Konto kündigen müssen. Diesen Schritt wollen wir vermeiden. Wir möchten Sie gerne als Kunden behalten. Jedoch möchten wir auch sicherstellen, dass für alle Kunden die Bedingungen einheitlich sind. Sicher verstehen Sie das.

Wie kann ich mein Girokonto kündigen?

Um Ihr Konto aufzulösen, benötigen wir Ihre Unterschrift. Bitte senden Sie uns daher einen Brief an Postbank Hamburg, Kontoführung, 22283 Hamburg oder an Postbank München, Kontoführung, 80318 München. Nennen Sie darin den vollständigen Namen und die Adresse des Kontoinhabers sowie die Kontonummer und das Datum, zu dem Sie das Konto kündigen. Geben Sie auch eine neue Bankverbindung an, damit wir die Schlussabrechnung Ihres Kontos machen können. Denken Sie unbedingt an Ihre Unterschrift. Handelt es sich um ein Gemeinschaftskonto? Dann lassen Sie das Kündigungsschreiben bitte von allen Inhabern unterschreiben. Sobald uns alles vorliegt, lösen wir das Konto auf. Sie erhalten dann einen letzten Kontoauszug mit einem Kontostand von 0,00 Euro. Dieser Auszug gilt als Bestätigung Ihrer Kündigung.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe gehört, dass es keinen Tankrabatt mehr bei Shell gibt.

Diesen Service bieten wir seit dem 1.1.2016 nicht mehr an.

Zum einen haben sich die Voraussetzungen verändert. Zum anderen haben wir bei Befragungen festgestellt, dass den meisten unserer Kunden andere Angebote wichtiger sind.

Nach wie vor können Sie aber an vielen Shell-Tankstellen kostenlos Geld von Ihrem Postbank Girokonto abheben.

War diese Antwort hilfreich?

Welche Alternativen bestehen zur Online-Überweisung?

Überweisungen können schriftlich per Überweisungsträger sowie per Telefon-Banking eingereicht werden.

War diese Antwort hilfreich?

Wie ändere ich meine Adress- und Kontaktdaten?

Sie sind umgezogen und möchten Ihre Adresse ändern? Oder möchten uns Ihre neue Telefonnummer oder E-Mail Adresse mitteilen? Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Adressänderung

Bitte senden Sie uns Ihre neue Haupt- oder Versandadresse per Briefpost zu. Denken Sie bitte daran, auch Ihre Kontonummer zu vermerken und den Auftrag zu unterschreiben. Gilt die Änderung für ein Gemeinschaftskonto, benötigen wir die Unterschrift aller Kontoinhaber.

Bei einem privaten Einzelkonto haben Sie zusätzlich die Möglichkeit Ihre Hauptadresse (keine Versandadressen) mittels unseres Kontaktformulars zu ändern.

Telefon- oder E-Mail-Daten

Änderungen zu Ihren Telefon- oder E-Maildaten können Sie uns entweder schriftlich, per Fax, telefonisch über unser Kundenberatungscenter (bitte halten Sie Ihre Telefon-Banking PIN bereit) oder auch gerne über unser Kontaktformular mitteilen.

Adressen sowie unsere Fax- und Telefonnummern finden Sie hier.

War diese Antwort hilfreich?

Wie kann ich einen Scheck einlösen?

Um einen Scheck einzureichen, benötigen Sie einen Postgiroauftrag. Schecks können Sie zur Verrechnung auf Ihr Postbank Girokonto einreichen. Die Entgelte für inländische Schecks sowie Reiseschecks und ausländische Schecks entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die Bearbeitung einer Scheckgutschrift kostet 0,99 Euro. Ohne Postgiroauftrag kostet es zusätzlich 8,00 Euro.

Hinweis:

Wenn Sie einen Orderscheck (meist erkennbar an dem Wort "Orderscheck" in einem roten Balken am rechten Rand) einreichen, vergessen Sie bitte nicht, diesen vorher auf der Rückseite mit Ihrem Vor- und Zunamen zu unterschreiben.

War diese Antwort hilfreich?

Wie bekomme ich eine Bestätigung für eine Buchung?

Die Buchungsbestätigung können Sie im Überweisungsauftrag oder bei der Beauftragung der Überweisung im Online-Banking sofort mit bestellen. Kreuzen Sie einfach das dafür vorgesehene Feld an. Bitte beachten Sie, dass hierfür ein Entgelt gem. Preisverzeichnis anfällt.

War diese Antwort hilfreich?

Kann ich ein Duplikat eines alten Kontoauszugs für mein Girokonto erhalten?

Verfügen Sie über ein privates Girokonto und nutzen unseren Service der Online-Kontoauszüge, haben Sie unter dem Menüpunkt "Nachrichtenbox" Zugriff auf die Kontoauszüge der letzten 12 Monate (abhängig vom Freischaltungszeitpunkt). Liegt das Datum des Kontoauszugs länger zurück, senden wir Ihnen gerne ein Duplikat auf dem Postweg zu. Bestellen können Sie dieses formlos schriftlich, per Fax, über das Telefon-Banking oder auch mittels unseres Kontaktformulars.

Adressen, sowie Fax- und Rufnummern finden Sie hier.

Hinweis

Für die Erstellung und den Versand des Kontoauszugsduplikats berechnen wir ein Entgelt. Die Höhe entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist bei Kontoauszügen für Banken beträgt 10 Jahre. Bitte haben Sie Verständnis, dass ältere Auszüge nicht mehr zur Verfügung gestellt werden können.

War diese Antwort hilfreich?

Was bedeuten die Abkürzungen ZAST und SOLZ?

Die Abkürzung ZAST bedeutet Zinsabschlagsteuer und SOLZ bedeutet Solidaritätszuschlag.

War diese Antwort hilfreich?

Fragen zur CRS-Abfrage

Was bedeutet die CRS-Abfrage und wofür wird sie benötigt?

Seit dem 1. Januar 2016 sind Finanzinstitute gesetzlich dazu verpflichtet, die steuerliche Ansässigkeit ihrer Kunden zu erfragen. Das neue weltweite Steuerabkommen „Common Reporting Standard“ (CRS) umfasst die Dokumentation von Privatpersonen sowie Geschäftskunden.

War diese Antwort hilfreich?

Welche Angaben sind erforderlich?

  • Persönliche Angaben
    (Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Geburtsdatum / Ort)
  • Steuerliche Identifikationsnummer (TIN)
  • Steuerliche Ansässigkeit
  • Unterschrift (bei Minderjährigen: gesetzliche Vertreter)

Hinweis
Auf der Selbstauskunft ist unbedingt der gemeldete Wohnsitz anzugeben!

War diese Antwort hilfreich?

Woher erhalte ich meine steuerliche Identifikationsnummer (TIN)?

Die Steueridentifikationsnummer (TIN) wird an jede in Deutschland gemeldete Person vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) vergeben.

Die i.d.R. 11-stellige deutsche Steuernummer ist auf dem Einkommenssteuerbescheid oder auf der Lohnsteuerbescheinigung zu finden. Im Falle, dass die TIN nicht mehr auffindbar ist, erhalten Sie Ihre persönliche TIN auf Anfrage vom BZSt.

Ausländische Steuernummern werden über die dafür zuständige ausländische Finanzverwaltung vergeben.

War diese Antwort hilfreich?

Bis wann muss ich die Selbstauskunft bzw. TIN einreichen?

Innerhalb von 6 Wochen nach Zugang dieser Selbstauskunft.

War diese Antwort hilfreich?

Welche Folgen hat es, wenn ich mich nicht melde?

Die bisher vorliegenden Daten werden an das BZSt gemeldet. Zudem wird die Postbank von Ihrem ordentlichen Kündigungsrecht gemäß Nr. 19 Absatz 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Gebrauch machen.

War diese Antwort hilfreich?

Was gebe ich bei der „steuerlichen Ansässigkeit“ an?

Die erste Teilfrage „Sind Sie unter oben genannter Hauptanschrift steuerlich ansässig?“ wird mit ja oder nein befüllt. Besteht eine weitere steuerliche Ansässigkeit in anderen Ländern, wird die zweite Teilfrage ebenfalls mit ja befüllt. Zusätzlich sind die Felder „Land“ sowie „Steuerliche Identifikationsnummer“ (sofern vorhanden) zu ergänzen.

War diese Antwort hilfreich?

Wo kann ich weitere Informationen zum Thema CRS erhalten?

Diesbezüglich können Sie sich auf den Internetseiten der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) und des Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) informieren:

www.oecd.org und www.bzst.de

War diese Antwort hilfreich?

Fragen zu Karten

Wie kann ich für meine Kreditkarte die Teilzahlungsfunktion einrichten?

Bitte wenden Sie sich telefonisch unter 0228 5500 5555 an einen Kundenberater.

War diese Antwort hilfreich?

Kann ich mein Kreditkartenkonto auch online einsehen?

Ja, über den Kreditkarten Online-Service der Postbank haben Sie die Möglichkeit Ihr Kreditkartenkonto einzusehen.

War diese Antwort hilfreich?

Wie kann ich online Guthaben von meinem Kreditkartenkonto auf das Girokonto überweisen?

Diese Überweisung ist online nicht möglich. Bitte wenden Sie sich in dem Fall telefonisch oder schriftlich an die Postbank.

War diese Antwort hilfreich?

Wie kann ich kurzfristig den Verfügungsrahmen meiner Kreditkarte erhöhen?

Durch eine Guthabenerhöhung, d.h., eine Einzahlung auf das Kreditkartenkonto. Das Aufladen erfolgt ganz bequem per Überweisung im Postbank Online-Banking mit PIN und TAN, als Standardüberweisung oder per Telefon-Banking mit Ihrer Telefon-PIN.

Geben Sie dafür bitte folgende Angaben in Ihrer Überweisung an:

Empfänger Postbank Sammelkonto Kreditkarte
IBAN DE35 3701 0050 0444 3335 00
Geldinstitut Postbank Köln
Verwendungszweck Ihre 16-stellige Kreditkartennummer und Ihr Name
Für Kunden aus dem Ausland:
IBAN DE35 3701 0050 0444 3335 00
BIC PBNKDEFF
War diese Antwort hilfreich?

Was bedeutet V PAY?

V PAY ist das europäische Debitkartenverfahren der Kartenorganisation Visa. Mit V PAY kann in allen Ländern der Europäischen Union und vielen Anrainerstaaten an Händlerkassen gezahlt und an Geldautomaten verfügt werden Weitere Informationen zu V PAY finden Sie hier.

War diese Antwort hilfreich?

Zurück zur Übersicht und den Angebots-Fragen