Services

Postbank chipTAN

Ihre Vorteile

  • Bewährtes Verfahren für sicheres Online-Banking
  • Jederzeit und überall Überweisungen tätigen
  • Einfach TAN-Generator auswählen, Verfahren aktivieren und sofort nutzen

Erzeugen Sie Ihre TAN einfach selbst

Damit Sie Ihre Bankgeschäfte bequem im Postbank Online-Banking erledigen können, bieten wir Ihnen mit chipTAN ein bewährtes Verfahren, das höchste Sicherheitsstandards erfüllt.

Für chipTAN benötigen Sie einen TAN-Generator und eine Postbank Card (Debitkarte) mit Chip. Mit diesem handlichen Gerät erzeugen Sie Ihre TAN einfach selbst – jederzeit und immer mit maximaler Sicherheit. Wenn Sie für Ihre Bankgeschäfte ein mobiles Gerät verwenden (z. B. Laptop oder Tablet), steht Ihnen dieses Verfahren auch unterwegs zur Verfügung.

Zwei-Wege-Absicherung

chipTAN basiert auf einer sogenannten Zwei-Wege-Absicherung. Das bedeutet, dass Sie für dieses Verfahren stets zwei getrennte Geräte benötigen: wahlweise Desktop-Rechner, Laptop, Tablet oder Smartphone sowie TAN-Generator samt Postbank Card (Debitkarte) mit Chip. Da der Generator nicht mit dem Internet verbunden ist, wird ein Ausspähen von Daten (Phishing) und Manipulieren von Transaktionen (z. B. durch Trojaner) verhindert.

Und so nutzen Sie chipTAN

Um dieses Sicherheitsverfahren zu nutzen, benötigen Sie ein Postbank Girokonto, eine Freischaltung zum Online-Banking, eine Postbank Card (Debitkarte) mit Chip und einen TAN-Generator.

1

chipTAN im Online-Banking einrichten

Melden Sie sich im Postbank Banking & Brokerage an. Klicken Sie oben rechts auf das Personensymbol neben Ihrem Namen, wählen Sie dann „Sicherheitsverfahren” und dort die Option „chipTAN”. Klicken Sie auf die Postbank Card (Debitkarte), für die chipTAN aktiviert werden soll. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

2

Postbank Card (Debitkarte) für chipTAN aktivieren

Stecken Sie Ihre Postbank Card (Debitkarte) in den Kartenleser Ihres TAN-Generators. Übertragen Sie nun die im Display angezeigten Daten in die entsprechenden Felder im Online-Banking. Klicken Sie anschließend auf „Karte aktivieren/entsperren“.

3

Überweisung per chipTAN ausführen

Geben Sie die Überweisungsdaten wie gewohnt im Online-Banking ein. Wählen Sie im nächsten Schritt „chipTAN“. Neben dem TAN-Eingabefeld wird Ihnen eine animierte Grafik angezeigt. Stecken Sie Ihre Postbank Card (Debitkarte) in den TAN-Generator, scannen Sie die Grafik und überprüfen Sie die Transaktionsdetails auf dem Generator-Display. Sofern alle Daten stimmen, erzeugen Sie die TAN und geben diese zur Freigabe im Online-Banking ein. Der TAN-Generator zeigt die wichtigsten Auftragsdaten an, damit Sie diese vor Eingabe der TAN überprüfen können. Bitte führen Sie die Prüfung immer anhand Ihrer Unterlagen und niemals anhand der Anzeige Ihres Computer-Bildschirms oder Tablet-Displays durch, da diese durch Trojaner oder Viren gefälscht sein könnte.

Erst mit Ihrer Bestätigung wird die Transaktion ausgelöst. Die vom Generator erzeugte TAN ist nur für kurze Zeit und ausschließlich für den jeweils aktuellen Überweisungsvorgang gültig. Da der Generator lediglich Daten anzeigt, aber niemals speichert, ist er für Betrüger wertlos. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wollen Sie mehr zu Postbank BestSign wissen?

In den Postbank themenwelten erhalten Sie weitere Informationen zum Sicherheitsverfahren Postbank BestSign und welche Vorteile dieses für Sie bietet.

Unser Angebot

TAN-Generatoren für das Postbank Online-Banking

Die TAN-Generatoren bestehen aus einem Display, Eingabetasten und einem Einschub für die Kundenkarte. Zudem besitzen sie an der Rückseite fünf optische Sensoren.

Und so funktionieren die gängigsten Generatoren

Der Kunde gibt beim Online-Banking die Daten beispielsweise für eine Überweisung ein. Anschließend erscheint am Bildschirm eine flackernde Schwarz-Weiß-Grafik. Hält der Kunde nun die Sensoren des Generators mit eingeschobener Karte an diese Grafik, werden die eingegeben Daten an das Gerät übergeben. Der Kunde kann auf dem Display noch einmal Kontonummer des Empfängers sowie den Betrag überprüfen.

  • Die TAN-Generatoren kommunizieren über ein optisches Verfahren mit dem Online-Banking: Dabei wird eine am Bildschirm angezeigte animierte Transaktionsgrafik erfasst und entschlüsselt.
  • Die TAN-Generatoren sind multibankenfähig und nicht kontogebunden – sie können also auch für Konten anderer Banken verwendet werden.
  • Die TAN-Generatoren können außerdem Geldkarten-Guthaben auslesen.

chipTAN-Generatoren erhalten Sie im Elektronikfachhandel und z.B. im Webshop der Deutschen Post sowie bei Reiner SCT.

Sie haben schon einen TAN-Generator?

Dann können Sie Ihr Gerät in der Regel auch für das Postbank chipTAN-Verfahren nutzen. Probieren Sie das einfach aus, indem Sie sich im Online-Banking anmelden, unter „Kontoeinstellungen", „Sicherheitsverfahren" den Link „chipTAN“ klicken und dann die Postbank Card (Debitkarte) auswählen, die Sie für das chipTAN-Verfahren aktivieren möchten. Folgen Sie den Anweisungen im Online-Banking und geben Sie dort die angefragten Daten von Ihrer Postbank Card (Debitkarte) ein. Damit aktivieren Sie das TAN-Verfahren – können es aber jederzeit deaktivieren!

Geräte

chipTAN-Anleitungen

Hier finden Sie Anleitungen, die Ihnen die Aktivierung des chipTAN-Verfahrens und die Durchführung von Überweisungen schrittweise erläutern.

Anleitungen

Antworten auf Ihre Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Postbank chipTAN.

Fragen?

Die zweistufige Anmeldung mit chipTAN

Wenn Sie bereits chipTAN-Nutzer sind oder das Sicherheitsverfahren kürzlich angelegt und aktiviert haben, sind Sie für das zweistufige Anmeldeverfahren bestens vorbereitet.

Unser Tipp: Anmeldung mit der Postbank BestSign App

Noch einfacher als mit chipTAN erfolgt die Anmeldung zum Postbank Banking & Brokerage künftig mit der Postbank BestSign App. Einmalig als favorisiertes Sicherheitsverfahren angelegt, verkürzen Sie die Anmeldung auf nur zwei Schritte. Sie brauchen nach der Postbank ID kein Passwort mehr einzugeben, sondern können Ihre Anmeldung gleich mit der App freigeben.

Neue Anmeldung