Autofinanzierung – welche Möglichkeiten gibt es?

Eine aktuelle Statistik des Instituts Deutsche Automobil Treuhand (DAT) aus dem Januar 2016 zeigt, dass immerhin 42 Prozent aller Käufer von Neuwagen eine Autofinanzierung nutzen. Bei Gebrauchtwagen greifen 33 Prozent der Käufer auf einen Autokredit zurück. Es gibt verschiedene Wege, ein Auto zu finanzieren. Doch so manche auf den ersten Blick günstige Finanzierungsart erweist sich im Nachhinein als teure Lösung. Vor einer Entscheidung für den Autokredit sollten Sie die verschiedenen Möglichkeiten genau vergleichen.

Der klassische Autokredit - hohe Planungssicherheit

Der klassische Autokredit ist eine Sonderform des Privatkredits. Sie finanzieren den gesamten Kaufpreis oder den Teil, der Ihr Eigenkapital übersteigt, über den Kredit. Am Ende der Laufzeit ist der Kaufpreis komplett getilgt und der Wagen gehört Ihnen. Diese Art der Autofinanzierung gibt Ihnen eine hohe Planungssicherheit. Weil Sie durch den Kredit als Barzahler auftreten, können Sie zusätzlich den Kaufpreis des Autos verhandeln. Die meisten Banken ziehen die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief) während der Kreditlaufzeit als Sicherheit ein. Sind Ihnen die monatlichen Raten für Ihr Wunschauto zu hoch, können Sie sich für eine längere Laufzeit des Kredits entscheiden. Bedenken Sie aber, dass das Risiko von hohen Werkstattrechnungen steigt, je älter der Wagen wird. Im Zweifel kommen diese dann zur monatlichen Rate dazu.

Informationen über einen Privatkredit erhalten Sie hier

Die Ballonfinanzierung - mehrere Optionen am Ende der Laufzeit

Beim Ballonkredit finanzieren Sie während der Laufzeit des Kredits nur einen Teil des Kaufpreises. Am Ende der Finanzierung steht eine hohe Schlussrate, die Sie entweder aus eigenen Mitteln begleichen oder über einen weiteren Kredit finanzieren müssen.

Eine gängige Möglichkeit der Autofinanzierung über einen Ballonkredit ist die 3-Wege-Finanzierung. Sie lässt Ihnen am Ende der Laufzeit die Wahl:

  • Sie können die Schlussrate zahlen und der Wagen gehört Ihnen.
  • Sie schließen einen neuen Autokredit als Anschlussfinanzierung ab.
  • Sie geben den Wagen zurück.

Sollte das Fahrzeug jedoch Schäden aufweisen oder sind Sie damit mehr Kilometer als vereinbart gefahren, drohen Preisabzüge beim Rückkauf.

Aktionskredite der Hersteller zur Autofinanzierung

In regelmäßigen Abständen bieten die verschiedenen Autohersteller günstig Autokredite an, um den PKW-Absatz anzukurbeln. Häufig benötigen Sie keine Anzahlung und können Ihr Auto somit finanzieren, ohne über Eigenkapital zu verfügen. Zusätzlich profitieren Sie bei der Autofinanzierung von einem sehr günstigen Zinssatz. Allerdings sind Aktionskredite in der Regel nur für Neuwagen oder bestimmte Modelle gültig. Preisverhandlungen sind darüber hinaus auch nur sehr beschränkt möglich.

Leasing vs. Autokredit

Leasing ist genau genommen keine Art der Autofinanzierung. Sie mieten das Fahrzeug nur für einen vereinbarten Zeitrahmen. Es werden zwei Varianten angeboten. Beim Kilometer-Leasing vereinbaren Sie eine bestimmte Kilometerlaufleistung. Überschreiten Sie den Wert, müssen Sie nachzahlen. Fahren Sie weniger als vereinbart, erhalten Sie am Ende der Laufzeit eine Gutschrift. Beim Restwert-Leasing vereinbaren Sie, welchen Wert der Wagen bei Vertragsende haben muss. Hier ist das Risiko für hohe Nachzahlungen durch mögliche Mängel bzw. Schäden am Wagen deutlich höher.

Hier erhalten Sie die besten Tipps zur Autofinanzierung.