Was ist es, das Bausparen für viele so interessant macht?

Sind Sie Bausparer? Dann sind Sie in bester Gesellschaft. Rund 30 Millionen Bundesbürger haben mindestens einen Bausparvertrag und jährlich kommen drei Millionen Bausparverträge hinzu. Kein Wunder – Bausparen ist nicht nur der schnelle Weg zum Eigenheim, sondern auch das sichere Fundament für einen mietfreien Ruhestand. Doch was ist Bausparen eigentlich konkret? 

Darum geht es bei der Idee des Bausparens

Das Prinzip des Bausparens ist denkbar einfach: Viele Leute werfen ihre Sparbeiträge in einen großen Topf, um sich später gegenseitig über die angesparte Summe ein zinsgünstiges Bauspardarlehen zu ermöglichen. Bei der Idee geht es also um die Bildung gemeinschaftlichen Eigenkapitals zur Baufinanzierung und den Anspruch auf ein zinsgünstiges und zinsstabiles Darlehen. 

Das sind die Vorteile beim Bausparen

Günstige Zinsen mit Garantie

Die günstigen Zinsen Ihres Bauspardarlehens für die Anspar- und Darlehensphase stehen von Vertragsbeginn an fest. Vereinbarte Zinsen können sich nicht mehr ändern. Das bedeutet, dass Sie Ihre monatliche Belastung von Anfang an bis zur letzten Rate kennen. So sind Sie von den Schwankungen der Marktzinsen unabhängig. Dies gilt auch dann, wenn Sie ein Darlehen erst Jahre später aufnehmen. Insbesondere in Niedrigzinsphasen ist es somit von Vorteil, wenn Sie sich die günstigen Zinsen auf lange Sicht sichern.

Schnelles Baugeld

Wenn Sie Baugeld benötigen, können Sie – bei entsprechender Tilgung – bereits nach kurzer Zeit darüber verfügen.

Staatliche Förderung

Der Staat unterstützt das Bausparen mit der Wohnungsbauprämie und der Arbeitnehmersparzulage. Die staatliche Förderung wurde seit 2009 durch den „Wohn-Riester“ noch ausgeweitet. Rund 75 Prozent aller Haushalte haben Anspruch auf diese Förderung.

Bausparen – viele Wünsche, viele Möglichkeiten

Das Sparguthaben kann nach Zuteilung des Vertrages ganz nach Ihren Wünschen verwendet werden. Sie müssen es also nicht zwingend für Renovierungen oder Baumaßnahmen einsetzen. Ob Sie es für ein Auto, ein Motorrad oder eine lang ersehnte Reise aufwenden, bleibt Ihnen überlassen. Falls Sie staatliche Förderungen in Anspruch genommen haben, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Vertrag mindestens sieben Jahre lang besteht.

Kurze Laufzeiten mit flexibler Ratengestaltung

Die Darlehenslaufzeit fällt beim Bausparen meist kürzer aus als bei anderen Finanzierungsformen. Darum ist die Rückzahlung oft bereits nach rund zehn Jahren abgeschlossen. Selbst diese Zeit können Sie mit Sonderzahlungen jederzeit weiter verkürzen. Sollten Sie einmal knapp bei Kasse sein, können Sie die monatlichen Sparraten sogar komplett aussetzen.

Was ist Bausparen? Das könnte Sie auch interessieren