Die besten Tipps zur Autofinanzierung

Hohe Zinsen, teure Schlussraten oder Ausgleichszahlungen können die Finanzierung von Auto oder Motorrad sehr kostspielig machen. Mit den Tipps für die Autofinanzierung macht Ihnen niemand mehr etwas vor und Sie behalten jederzeit den Überblick. So können Sie Ihr Auto günstig finanzieren.

Kassensturz

Es gehört zu den Basis-Tipps zur Autofinanzierung, dass Sie zuerst einen Kassensturz machen. Ermitteln Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben genau. So erfahren Sie, wie viel Geld Sie monatlich zur Verfügung haben, um ein Auto zu finanzieren. Denken Sie daran, einen ausreichend großen Spielraum für unerwartete Ausgaben einzuplanen. Unser Haushaltsrechner unterstützt Sie dabei. Sie finden das nützliche Rechentool hier

Limit setzen

Noch bevor Sie ein Autohaus besuchen oder in den Online-Portalen stöbern, setzen Sie sich ein Limit. Bestimmen Sie im ersten Schritt immer, wie viel Sie für ein Auto ausgeben möchten und welche monatliche Rate Sie stemmen können. Ein festes Budget bewahrt Sie vor vermeintlich attraktiven Angeboten, die den Wagen und damit den Autokredit unnötig teuer machen.

In der Flaute kaufen

Haben Sie die Wahl, wann Sie ein neues Auto kaufen möchten, wählen Sie die Sommermonate. Viele Menschen fahren in den Urlaub, die Nutzung von ÖPNV und Fahrrad ist angenehm. In den Autohäusern erhalten Sie zu diesem Zeitpunkt Aktionsangebote, auch die Zinsen sind oft günstig. Wer im Winter ein Auto finanzieren möchte, muss mit höheren Preisen und steigenden Zinsen rechnen.

Angebote vergleichen

Prüfen Sie genau, mit welchem Angebot Sie am besten fahren. Zu den Experten-Tipps zur Autofinanzierung gehört, jede mögliche Variante zu prüfen. Die Null-Prozent-Finanzierung aus dem Autohaus klingt verlockend. Doch mit einem satten Rabatt für Barzahler oder mit einem bis zu 30 Prozent günstigeren Angebot für einen Re-Import von einem Online-Anbieter kann das Angebot vergleichsweise teuer sein. Vergleichen Sie genau die Preise für das Wunschmodell. Oft rentiert sich das auf den ersten Blick teurere Angebot der Hausbank über den höheren Nachlass beim Kaufpreis.

Drei-Wege-Finanzierung birgt Risiken

Die Drei-Wege-Finanzierung ist eine vergleichsweise junge Variante, um ein Auto zu finanzieren. Während der Vertragslaufzeit zahlen Sie nur einen Teil des Kaufpreises ab, es bleibt eine hohe Schlussrate. Diese können Sie begleichen und der Wagen gehört Ihnen. Sie können sich für eine Anschlussfinanzierung entscheiden und das Auto weiter abbezahlen. Sie können den Wagen auch zurückgeben. Die bisher geleisteten Raten werden dann wie bei einem Leasing-Vertrag behandelt. Das Risiko besteht allerdings darin, dass Sie eine Ausgleichzahlung leisten müssen, wenn die Schlussrate den Wert des Wagens übersteigt. Im schlechtesten Fall stehen Sie ohne Auto, aber mit Schulden da.

Sprechen Sie mit Ihrer Hausbank

Ein Autohändler kann ohne Kenntnis Ihrer Bonität nicht einschätzen, ob Sie den angebotenen Kredit ohne Schwierigkeiten bedienen können. Online-Banken und Vergleichsportale bieten üblicherweise einen Telefonservice oder Kontaktmöglichkeiten online an. Zur persönlichen und individuellen Beratung ist jedoch ein Gespräch mit Ihrem Kundenberater der kontoführenden Bank ratsam. Dieser kann Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot erstellen.

Das Auto richtig versichern

Viele Banken verlangen die Papiere des Autos und den Nachweis einer Versicherung als Sicherheit. Verzichten Sie während der Dauer der Finanzierung nicht auf eine Ihrem Fahrzeug angemessene Versicherung, um Kosten zu sparen. Im Schadensfall kann Sie dies teuer zu stehen kommen. Ist der Restwert Ihres Autos entsprechend hoch, sollten Sie einen Vollkasko-Schutz wählen. Ansonsten stehen Sie im Falle eines Falles ohne Auto da und benötigen den nächsten Kredit.

Finanzieren Sie nicht zu lange

Bei Neuwagen ist in den ersten drei Jahren nur mit geringen Kosten für Wartungs- und Reparaturarbeiten zu rechnen. Ab dem fünften Jahr steigt hingegen das Risiko für hohe Werkstattkosten. Wenn Sie sich also für eine Finanzierung über einen längeren Zeitraum entscheiden, sollten Sie grundsätzlich entstehende Reparaturkosten mit einkalkulieren.

Optimieren Sie die KFZ-Versicherung

Vergleichen Sie die Angebote zur KFZ-Versicherung genau. Wenn Sie das Auto nur allein fahren oder die möglichen Fahrer namentlich angeben können, gewähren Ihnen viele Anbieter satte Rabatte. Jeder Euro, den Sie bei der Versicherungsprämie sparen, steht Ihnen für die Autofinanzierung zur Verfügung. Ein guter Versicherungsschutz muss ebenso wie ein guter Autokredit nicht teuer sein.