Kredit aufnehmen – diese Punkte sollten Sie beachten

Neue Möbel, ein neuer Fernseher oder eine neue Küche? Dank der anhaltend günstigen Zinsen können Sie Ihre Wünsche bereits heute verwirklichen, wenn Sie einen Kredit aufnehmen. Bevor Sie einen Kreditantrag stellen oder einen Termin mit Ihrem Berater ausmachen, steht ein Kassensturz an. Denn zu welchen finanziellen Konditionen (z. B. effektiver Jahreszins) und vertraglichen Modalitäten (z. B. Laufzeit) Sie einen Kredit aufnehmen, ist ebenso wichtig wie die Darlehenshöhe.

Das freie Haushaltseinkommen berechnen

Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie genau berechnen, welche monatliche Belastung Sie ohne Schwierigkeiten tragen können. Ermitteln Sie Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben. Ziehen Sie Ihre Ausgaben von den Einnahmen ab. Unser Haushaltsrechner unterstützt Sie bei der Berechnung. So ermitteln Sie, welchen Betrag Sie monatlich zur freien Verfügung haben. Stecken Sie aber nicht das gesamte freie Einkommen in die Kreditrate, sondern denken Sie auch an einen ausreichenden finanziellen Spielraum für unvorhergesehene Ausgaben. Schätzen Sie realistisch ein, welche Summe Sie jeden Monat aufbringen können, bevor Sie einen Kredit aufnehmen.

Sie finden unseren Haushaltsrechner hier

Je flexibler, desto besser

Achten Sie beim Vergleich der Angebote nicht nur auf den effektiven Jahreszins. Der ist zwar wichtig, weil er die Gesamtkosten des Kredits darstellt. Bei ähnlichen Zinssätzen sind darüber hinaus andere vertragliche Modalitäten, wie zum Beispiel kostenfreie Sondertilgungen, zu beachten. Wenn Sie beispielsweise unerwartete Gelder wie Steuerrückzahlungen, Erbschaften oder Boni zur schnelleren Rückzahlung nutzen, können Sie die Gesamtkosten für den Kredit senken. Einige Kreditinstitute verzichten sogar auf die Entschädigungen für Sondertilgungen. Sie können auch die Raten erhöhen, um den Kredit schneller abzubezahlen. Sie erhalten dank einer Gehaltserhöhung, eines Nebenjobs oder durch den Wiedereinstieg nach der Elternzeit neuerdings monatlich mehr Geld? Stecken Sie das finanzielle Plus in Ihren Privatkredit. So zahlen Sie Ihre Schulden schneller ab und sparen Zinsen ein. Informationen über einen Privatkredit erhalten Sie hier.

Altverträge vorzeitig tilgen

Ohne vertragliche Vereinbarungen zu möglichen Sondertilgungen gilt für seit dem 11. Juni 2010 geschlossene Verträge: Sie dürfen Ihren Kredit jederzeit ganz oder teilweise zurückzahlen. Allerdings müssen Sie die Bank für die entgangenen Zinsen entschädigen. Diese Vorfälligkeitsentschädigung ist auf 1 Prozent des zurückgezahlten Betrages begrenzt. Beträgt die restliche Vertragslaufzeit weniger als 12 Monate, ist die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung auf 0,5 Prozent der vorzeitig zurückgezahlten Summe beschränkt. Wenn die Zinsen für Ihren Kredit höher liegen, zahlt sich die vorzeitige Tilgung trotz der zusätzlichen Entschädigungszahlungen für Sie aus.

Wenn der Kredit nicht ausreicht

Nicht immer müssen Sie einen neuen Kredit aufnehmen. Wächst Ihr Finanzbedarf, ist es auch möglich, einen bestehenden Kredit aufstocken zu lassen. Falls Sie Ihren Kreditrahmen erhöhen möchten, sollten Sie im Vorfeld die gleichen Überlegungen wie bei einer neuen Kreditaufnahme anstellen. Berechnen Sie genau, welche monatliche Belastung Sie tragen können und vergleichen Sie die Konditionen Ihres bestehenden Vertrages mit denen eines neuen Kredits.