Mit dem Praktikum ins Berufsleben starten

Während eines Praktikums können Sie erste Berufserfahrungen sammeln und Kenntnisse aus dem Studium praxisorientiert vertiefen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Praktikum zur ersten Berufsorientierung oder zum Einstieg in eine vorab gewählte Branche hilft. Innerhalb des Praktikums erkennen Sie schnell, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen und wie Sie Ihr erlerntes Wissen in die Praxis umsetzen. Hier lesen Sie, welche Erfahrungen zwei Postbank Praktikanten gemacht haben.

Interview mit Maximilian Steinmetz

Maximilian Steinmetz holte nach einer Ausbildung zum Fachinformatiker sein Abitur nach und begann ein Studium. Das zwölfmonatige Praktikum bei der Postbank absolviert er im Bereich des Website Management. Seine Aufgaben liegen insbesondere in der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Maximilian entschied sich für ein Praktikum bei der Postbank, weil er Praxiseinblicke in ein großes Unternehmen sammeln wollte.

Verhelfen Praktika zum Erfolg? Was ist deine Perspektive?
Maximilian Steinmetz: „Es ist sehr wichtig, während des Studiums Praxiserfahrung zu sammeln. Ich sehe das unter anderem auch als Sprungbrett für das spätere Arbeitsleben.“

Was war dein schönstes Erlebnis bei deinem Praktikum?
Maximilian Steinmetz: „Als Praktikanten sind wir bei der Postbank ein Teil des Ganzen, man wird hierarchisch nicht abgestempelt. Das hat man schon beim Bereichs-Offsite zu Beginn unseres Praktikums gemerkt. Der mehrtägige Workshop war schon ein tolles Event!“

Wie können Unternehmen ihren Praktikanten gerecht werden?
Maximilian Steinmetz: „Bei der Postbank herrscht eine Open-Door-Politik. Man spürt bei den Kollegen, dass sie im Umgang kaum Unterschiede zwischen Bereichsleiter und Praktikant machen. Dadurch erfährt man bereits als junger Arbeitnehmer viel Wertschätzung.“

Konntest du auch deine Persönlichkeit entwickeln?
Maximilian Steinmetz: „Meine ruhige Art wurde viel gelobt und positiv im Team wahrgenommen, dadurch habe ich das Bewusstsein für meine Stärken erweitert.“

Interview mit Alexander Schürmann

Alexander Schürmann gestaltet sein Praktikum im Bereich des Innovationsmanagements. Primär beschäftigt er sich mit dem Verwalten der Co-Creation-Plattform der Postbank – dem Postbank Ideenlabor. Zusätzlich hat er im Rahmen seines Praktikums seine Bachelorarbeit zum Thema „Mobiles Bezahlen in Deutschland“ angefertigt.

Wieso hast du dich für ein Praktikum bei der Postbank entschieden?
Alexander Schürmann: „Ich wollte ein Praktikum bei einem großen Unternehmen mit hohem Innovationspotenzial machen. Dies ist bei der Postbank durch das Ideenlabor und die Digitalfabrik auf jeden Fall gegeben.“

Wie unterstützt dich die Postbank bei deinem Praktikum?
Alexander Schürmann: „Schulungen, Workshops und Praktikantenstammtische – bei der Postbank wird sehr viel für die Ausbildung junger Leute getan.“

Wie abwechslungsreich ist dein Aufgabenspektrum?
Alexander Schürmann: „Es gibt keinen Tag, der genauso ist wie ein anderer. Durch die unterschiedlichen Projekte, die thematisch aus den verschiedensten Fachbereichen kommen, und nicht zuletzt durch die Nutzungsvielfalt des Ideenlabors an sich gestaltet sich das Aufgabenspektrum äußerst abwechslungsreich.

Dein Tipp zum Thema Praktikum?
Alexander Schürmann: „Direkt auf den Unternehmens-Webseiten schauen, ob dort Praktikumsplätze angeboten werden. Hier ist die Auswahl deutlich größer als bei einzelnen Stellenanzeigen am Uni-Whiteboard. Durch diese Vorgehensweise habe ich ein besonders vielfältiges Praktikum gefunden, das zu meinen Erwartungen passt.“

Das Praktikum als Erfolgsfaktor für den Berufsstart

Ein Praktikum ist ein wertvoller Schritt auf dem Karrierepfad. Es verhilft zur Berufsorientierung und zum Berufseinstieg. Abseits des Studiums erhalten Praktikanten weiterführende Informationen und können ihr bereits erworbenes Wissen in die Praxis umsetzen. Sie bekommen so auch die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, die dem beruflichen Fortkommen dienen. Gerade in großen Unternehmen spielt der Faktor „Networking“ eine wesentliche Rolle und kann so die Türen zu einer späteren Festanstellung öffnen.

Auch das Unternehmen selbst profitiert von Praktikantenverträgen. Junge Menschen schaffen eine neue Dynamik und bringen durch modernes Know-how frischen Wind in den Betrieb. Dabei gewinnen die Mitarbeiter einen ganz anderen Blick auf gefestigte Arbeitsabläufe. Leistungsbereite Praktikanten können nach Abschluss des Studiums rekrutiert werden.

Ein Praktikum verhilft durch unterschiedliche Optionen zum persönlichen Erfolg und sollte nicht unterschätzt werden. Es ist eine bereichernde Erfahrung, die im späteren Berufsleben große Vorteile mit sich bringen kann.

Arbeiten bei der etwas anderen Bank: das Praktikum bei der Postbank

Bei der Postbank genießt die Ausbildung junger Menschen einen großen Stellenwert. Mit einem durchdachten Praktikantenprogramm gewährleisten wir viel Praxiserfahrung und bestmögliche Betreuung. Vom Praktikantenstammtisch bis zu Seminaren, Workshops und einer transparenten Feedback-Kultur bieten wir Studierenden eine spannende und lehrreiche Zeit im Bankensektor. Dazu nimmt die Postbank an der Initiative „Fair Company“ teil. Durch diese Zugehörigkeit verpflichtet sich die Postbank u. a. dazu, keine Vollzeitstellen mit Praktikanten oder Trainees zu besetzen und Praktika primär zur beruflichen Orientierung anzubieten.

Sie interessieren sich für ein Praktikum bei der Postbank? In unserer Praktika-Börse finden Sie viele spannende Angebote aus den Bereichen Finance, Marketing, HR, IT oder Kommunikation. Stöbern Sie jetzt durch die Stellenausschreibungen und bewerben Sie sich noch heute für ein Praktikum bei der etwas anderen Bank!

Unsere Empfehlung

Praktikum bei der Postbank

Mehr zum Thema

10 Tipps für das Bewerbungsgespräch