Durch staatlich geförderte Altersvorsorge die finanzielle Zukunft absichern

Wird Ihre gesetzliche Rente später für einen sorgenfreien Lebensabend ausreichen? Die Antwort auf diese Frage lautet wahrscheinlich „nein“. Sie müssen mit deutlichen Einbußen im Vergleich zum letzten Nettogehalt rechnen. Das hat auch der Staat erkannt und fördert die private Altersvorsorge mit Zulagen und Steuervorteilen. Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu den verschiedenen Modellen der staatlich geförderten Altersvorsorge.

Warum brauche ich die staatlich geförderte Altersvorsorge?

  • Wer in Rente geht, hat weniger Geld zur Verfügung: Je nach Einzahldauer erhalten Sie nur noch rund 43 % des letzten Nettoeinkommens.
  • Im Falle Ihres Todes erhält Ihr Ehepartner eine Witwen- bzw. Witwerrente in Höhe von maximal 55 % Ihrer letzten Bezüge.
  • Um die Reformbelastungen auszugleichen, fördert der Staat die Altersvorsorge.
  • Die Förderung ist dabei auf wenige, speziell dafür entwickelte Versicherungsangebote beschränkt.
  • Diese Angebote dienen als Fundament für Ihre weitere private Vorsorge.
  • Zudem können Sie über die staatlich geförderte Altersvorsorge für eine zusätzliche Hinterbliebenenrente sorgen.

Fazit

Die staatlich geförderte Altersvorsorge sichert die Grundbedürfnisse im Alter ab. Sie dient dazu, die Belastungen durch Reformen auszugleichen.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Rente richtig planen.

Welche Altersvorsorge wird staatlich gefördert?

Als Arbeitnehmer stehen Ihnen verschiedene Modelle für eine staatlich geförderte Altersvorsorge offen. Die beiden beliebtesten Varianten, die auch eine gute Hinterbliebenenversorgung bieten, sind die Riester-Rente und die Direktversicherung als Form der betrieblichen Altersvorsorge (bAV). Bei der Riester-Rente erhalten Sie direkte Zulagen, die Sie dabei unterstützen, Rücklagen für das Alter aufzubauen. Diese Form der staatlichen Altersvorsorge ist für jeden Arbeitnehmer und seine zulagenberechtigten Angehörigen geeignet. Bei der Direktversicherung fördert der Staat Ihre Altersvorsorge dagegen durch den Verzicht auf Steuern und Sozialabgaben. Während der Ansparphase sind die Beiträge zur Direktversicherung von diesen Belastungen befreit. Dafür werden während des Bezugs der Rente Steuern und Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung fällig.

Staatlich geförderte Altersvorsorge – wie funktioniert das?

Um in den Genuss staatlicher Förderung zu kommen, zahlen Sie regelmäßig einen bestimmten Betrag in Ihren Altersvorsorgevertrag ein. Im Ruhestand erhalten Sie dann eine monatliche Zusatzrente, die Ihre Grundbedürfnisse finanziell absichert.

Der Staat fördert diese private Vorsorge zweifach: in Form von Zulagen und durch Steuerbegünstigungen während der Beitragszahlung.

Anspruch auf staatliche Zulagen erhalten Sie mit dem Abschluss der PB Förder-Rente I klassik direkt, der Riester-Rente der Postbank. Diese Zulagen erhöhen Ihre Zusatzrente im Alter. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie zudem Ihre Beiträge steuerlich geltend machen.

Tipp

Wer sich für eine staatlich geförderte Altersvorsorge entscheidet, kann schon vor der Rente profitieren. Welcher Vertrag der richtige für Sie ist, hängt dabei von Ihrer beruflichen und familiären Situation ab.

Welche staatlich geförderte Altersvorsorge passt zu meiner Situation?

PB Förder-Rente I klassik direkt – die Riester-Rente für Ehepaare, Familien und Singles

Sie erhalten jährlich attraktive staatliche Zulagen für sich und Ihre Familie. Dafür brauchen Sie nichts weiter tun, als einen Vertrag abzuschließen und für Ihr Alter zu sparen. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile der Riester-Rente.

PB Direktversicherung – für das Alter vorsorgen und Steuern sparen

Über die Direktversicherung als betriebliche Altersvorsorge sparen Sie Steuern und Sozialabgaben. Gleichzeitig können Sie sich gegen Berufsunfähigkeit versichern und Ihre Hinterbliebenen schützen. Hier erfahren Sie mehr über das Modell Direktversicherung.

Hinweis

Die staatlich geförderte Altersvorsorge dient dazu, finanzielle Belastungen durch die Rentenreformen auszugleichen. Weitere private Vorsorge ist daher dringend notwendig! Mehr Informationen

Rückruf-Service

Sie haben Fragen? Die Experten der PB Versicherungen rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin an. Unseren Rückruf-Service finden Sie hier.

Weitere Informationen