Startup – gute Ideen und große Aufgaben

Ein Startup ist in Deutschland schon lang keine Seltenheit mehr. Insbesondere im Raum Berlin hat sich eine rege Gründerszene etabliert, die mit innovativen Ideen und großem Wachstumspotenzial punktet. Hochqualifizierte junge Menschen und eine gute Infrastruktur schaffen den idealen Nährboden für die Entwicklung innovativer Ideen und neuer Techniken. Doch die erfolgreiche Unternehmensgründung ist kein Kinderspiel, es gibt viele Hürden zu nehmen. 

Was kennzeichnet ein Startup?

Als Startup bezeichnen Experten ein Unternehmen im ersten Zyklus nach der Gründung. Doch allein das Alter einer Firma reicht zur Beurteilung nicht aus. Der neue Friseursalon in der Straße ist zweifelsfrei ein junges Unternehmen, aber in die Gruppe der Startups fällt diese Existenzgründung nicht. Denn es gibt ein zweites wichtiges Kennzeichen. Eine Unternehmensgründung, die als Startup bezeichnet werden kann, begeistert mit einem enormen Wachstumspotenzial. Setzt sich die Idee der Gründer durch, werden Millionen Kunden das Produkt oder die Dienstleistung nutzen oder der Markt wird in diesem Segment revolutioniert. Zu den bekanntesten Unternehmen in Deutschland, die in der Gründerszene als Startup gestartet sind, gehören:

  • Amorelie
  • Freeletics
  • SoundCloud
  • Zalando
  • Trivago

Eine gute Idee allein reicht nicht

Ein Startup hat heutzutage wenig mit dem Tüfteln in der Garage zu tun. Die Mehrzahl der Gründer hat klare Vorstellungen von der weiteren Entwicklung nach der Unternehmensgründung. Sie möchten direkt professionell einsteigen und sich ganz auf ihr Startup konzentrieren. Die innovative Idee, die die eigene Existenzgründung von allen anderen abhebt, bildet nur die Basis. Danach geht es schnell um Themen wie die rechtlichen Seiten der Unternehmensgründung, das Anwerben passender Mitarbeiter und das Sammeln von genügend Kapital. Hier benötigen Absolventen, die gerade die Universität verlassen haben, ebenso Unterstützung wie Arbeitnehmer, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Mit den richtigen Schritten zur Existenzgründung wird das Unternehmen ein Erfolg. 

Die Szene im Blick behalten

Bevor Sie die Existenzgründung über ein Startup ins Auge fassen, sollten Sie die Gründerszene genau beobachten. Arbeitet bereits ein anderes Team an Ihrer oder einer sehr ähnlichen Idee? Dann ist es nicht sinnvoll, den Traum von der Unternehmensgründung zu realisieren. Doch die Ideen und Projekte der anderen können nicht nur ein Hemmschuh sein. Im Gegenteil – die neuen Entwicklungen und Trends können Ihnen wichtige Impulse für neue Projekte oder ergänzende Produkte und Dienstleistungen bieten. Lassen Sie sich inspirieren und gehen Sie mit einem Startup Ihren ganz eigenen Weg. 

Ersten Schritte – nehmen Sie jede Hilfe an

Viele Gründer haben eine gute Idee für ihr Startup, doch sie wissen nicht, wie sie ihre Vision durch eine Unternehmensgründung Wirklichkeit werden lassen können. Die rechtlichen Rahmenbedingungen, das Erstellen eines Businessplans sowie die Generierung von dringend nötigem Kapital stellen große Hürden dar. Die meisten Banken und Sparkassen stehen neuen Unternehmen, die über nur wenig Eigenkapital verfügen, sehr zurückhaltend gegenüber. Die Eröffnung eines Geschäftskontos funktioniert in der Regel reibungslos, doch weitere Unterstützung bleibt aus. Nehmen Sie darum jede Hilfe an, die Sie ein Stück näher an Ihren großen Traum bringt. 

Viele offene Fragen

Wer ein Startup gründen möchte, steht in der Regel vor vielen Fragen. Denn Gründer müssen sich – anders als angestellte Arbeitnehmer – um alles selber kümmern.
Tatsächlich ist eine Unternehmensgründung aufwendig und erfordert viel neues Wissen. Da kann die eigentliche Idee schnell in den Hintergrund rücken. Setzen Sie bei der Unternehmensgründung auf einen starken Partner, der Sie mit praktischer Hilfe und leicht verständlichen Leitfäden unterstützt. Mit der richtigen Unterstützung verzetteln Sie sich nicht und die Unternehmensgründung wird ein Erfolg. 

Das Postbank Paket für Startups

Mit dem Postbank Paket für Startups legen Sie das Fundament für Ihre Selbstständigkeit. Durch Abschluss eines Business Giro Kontos erhalten Sie Zugang zum Postbank Business Assistenten, der mehr kann als eine normale Banking-App. Erledigen Sie nicht nur die Finanzen Ihres Startups bequem am Tablet, erstellen Sie auch einfach Rechnungen, Angebote und Mahnungen. Auf Wunsch verschicken Sie die Datei gleich als E-Brief mit der Post. Als Vorreiter in der Finanzbranche bietet die Postbank Startups über ihre Co-Creation Plattform „Ideenlabor“ die Möglichkeit an, mit über 6.500 Mitgliedern ihr Geschäftsmodell kostenfrei zu verproben.
Zudem besteht eine Kooperation mit dem High-Tech Gründerfonds, Deutschlands aktivstem und größtem Investor in Startups.

Unsere Empfehlung

High-Tech Gründerfonds

Mehr zum Thema

In 10 Schritten zur erfolgreichen Gründung