Folgen von Corona für die Baufinanzierung

Hinweis: Diese Seite wird laufend aktualisiert

Das straffe Maßnahmenpaket der Bundesregierung hat weitreichende Auswirkungen für die Wirtschaft, für Kleinunternehmer und für alle Privatpersonen. Social distancing, bundesweite Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen: Corona hat die Welt fest im Griff und bringt leider auch zahlreiche Verunsicherungen mit sich. Haben auch Sie eine bestehende Finanzierung und benötigen momentan Unterstützung? Oder haben Sie eigentlich über ein Eigenheim nachgedacht und wissen aktuell nicht, ob eine Baufinanzierung jetzt sinnvoll ist? Wir als Ihre Bank stehen Ihnen bei Unsicherheit und Fragen auch in der Krise zur Seite.

Wir sind auch in der Krise für Sie als Ansprechpartner da

Die Postbank nimmt die Maßnahmenpakete der Regierung und den Gesundheitsschutz der Menschen sehr ernst. Aber selbstverständlich stehen wir Ihnen bei allen Fragen zur Finanzierung – ganz egal ob es um Ihre bestehende oder eine neue Finanzierung geht – zur Verfügung und sind auch in der Krise für Sie als Ansprechpartner da. Bitte zögern Sie nicht sich mit allen Ihren Fragen und Unsicherheiten zu Finanzierungen an uns zu wenden. Vor allem bestehende Finanzierungen können für den einen oder anderen in dieser Krise zur Belastungsprobe werden. Um das zu vermeiden, steht Ihnen Ihr Finanzierungsberater selbstverständlich zur Seite – gemeinsam finden wir Lösungen.
Tipp

Sie erreichen uns telefonisch zu allen Fragen rund um die Baufinanzierung unter der Rufnummer 0228 / 55005543.

Flexibilität bei der Baufinanzierung ermöglicht Handlungsspielräume in Krisenzeiten

Bei Baufinanzierungen ist es immer wichtig, dass diese sich Ihrer persönlichen Situation anpassen können, denn schließlich weiß man nie, was einen im Leben erwartet. Das zeigt uns auch die Corona-Pandemie. Gerade in der aktuellen Krisensituation ist diese Flexibilität enorm wichtig um sich den veränderten Umständen anzupassen. Unsere Finanzierungsprodukte bieten Ihnen die notwendige Flexibilität, sodass wir bei Bedarf gemeinsam Lösungen finden können, wenn es mal schwieriger wird.

Ich habe bereits eine Finanzierung und kann die Raten nicht bezahlen. Was ist zu tun?

Im Rahmen des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie ist es möglich Ihre Raten für die Baufinanzierung vorübergehend auszusetzen, also zu stunden. Das gilt für alle Darlehensverträge, die vor dem 15. März 2020 abgeschlossen wurden. Nach aktuellem Stand können Sie diejenigen Raten aussetzen, die zwischen dem 1. April 2020 und dem 30. Juni 2020 fällig werden.

Wenn Sie eine Baufinanzierung bei der Postbank oder der DSL-Bank haben, können Sie die Raten über unser Postbank-Onlineformular stunden. Kunden, die eine Baufinanzierung bei unserem Partner, der BHW-Bausparkasse haben, können Sie eine Stundung über das BHW-Onlineformular beantragen.

Weitere Informationen zur Stundung von Verbraucherdarlehensverträgen

Gibt es auch Förderungen für Immobilienbesitzer, die aktuell in einer finanziellen Notlage stecken?

Ja, Immobilienbesitzer können Wohngeld in Form des Lastenzuschusses beantragen. Es gibt zwei Voraussetzungen zum Erhalt des Lastenzuschusses: Zum einen muss die Immobilie selbst und zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden und zum zweiten müssen die aktuellen Wohnkosten die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Immobilienbesitzers übersteigen. Weitere Informationen zum Wohngeld Lastenzuschuss finden Sie auf der Seite Wohngeld Ratgeber.

Was bedeutet das für mich als Häuslebauer? Ist es aktuell sinnvoll in ein Eigenheim zu investieren?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, in ein Eigenheim zu investieren oder sogar genau in der Krisenzeit Ihre Traumimmobilie finden und unsicher sind in Bezug auf eine Finanzierung, dann stehen Ihnen unsere Finanzberater helfend zur Seite: Telefonisch und online – und vereinzelt sowie nach Absprache auch persönlich. Gemeinsam mit Ihnen prüft der Berater Ihre persönliche wirtschaftliche Situation und hilft Ihnen bei der Entscheidung, ob eine Finanzierung für Sie in der aktuellen Situation ratsam ist oder Sie besser einen anderen Zeitpunkt abwarten. Bei Fragen zur Neufinanzierung können Sie uns gerne einfach über unser Online-Kontaktformular erreichen. Wir kontaktieren Sie dann schnellstmöglich telefonisch.

Welche Auswirkungen hat Corona auf den Zinsmarkt?

Die getroffenen Maßnahmenpakete und die Verunsicherung in Bezug auf Corona hat die Zinsen zunächst stark sinken lassen. Aktuell steigen diese allmählich wieder, weil die Negativfolgen für die Wirtschaft und die potentiellen Staatsverschuldungen immer höher eingeschätzt werden. Ob die Zinsen in Zukunft weiter steigen oder noch tiefer fallen, ist zurzeit nicht absehbar. Baudarlehen sind aber nach wie vor verhältnismäßig günstig. Wer zuvor schon darüber nachdachte in ein Eigenheim zu investieren oder sich um seine Anschlussfinanzierung zu kümmern, für den kann es noch immer ein passender Einstiegszeitpunkt sein. Hier gilt es nur sensibel zu prüfen, ob eine Finanzierung in der aktuellen Situation für Sie eine gute Entscheidung ist.

Unsere Empfehlung

Immobilienfinanzierung

Mehr zum Thema

Der große Ratgeber zur Baufinanzierung