CES 2019 – die wichtigsten Neuheiten und Trends

Am 11. Januar endete in Las Vegas die CES (International Consumer Electronics Show) 2019. Seit Jahrzehnten werden auf der Technikmesse wegweisende Produkte und technische Neuerungen vorgestellt, von denen sich nicht wenige in den Folgejahren zu alltagsprägenden Trends entwickelt haben. So ist ein Besuch der CES immer auch ein Blick in unseren Lebensstil von morgen. Wir nehmen die wichtigsten 2019 vorgestellten Neuheiten und künftigen Trends in den Blick.

Künstliche Intelligenz durchdringt alle Bereiche

Das Thema AI (Artificial Intelligence – künstliche Intelligenz) durchdrang ein Großteil der im Rahmen der CES 2019 präsentierten Neuerungen. Als sicher gilt: Algorithmen werden in naher Zukunft eine noch stärkere Rolle in unserem (Arbeits-)Alltag spielen. So wird etwa der mittelbegabte Hobbyfotograf dank AI-Smartphone-Kamera zum Profi. Beeindruckend zeigt auch John Deere, was mit künstlicher Intelligenz heute schon möglich ist. Die von dem Hersteller vorgestellte Dünge-, Sä- und Mähmaschine kann – dank 140 integrierter Sensoren – selbstständig entscheiden, welche Pflanze auf dem Feld wie viel Dünger benötigt.

Begleiten uns bald Roboter durch den Alltag?

Hand in Hand mit der zunehmenden Verbreitung von AI geht die Entwicklung von Robotern. Wie die Präsentationen der CES zeigten, sind sie nicht länger der Industrie vorbehalten, sondern halten sukzessive Einzug in unseren Alltag. Besonders interessant für die vielen alternden Gesellschaften von Deutschland bis Japan: Pflegeroboter. Ein vielversprechendes Modell stellte etwa Samsung mit dem „Bot Care“ vor. Der Pflegeroboter kann unter anderem eigenständig Blutdruck, Herzfrequenz und Atmung messen und seine Nutzer an die Einnahme der notwendigen Medizin erinnern.

Smart Car: Selbstfahrende Autos erobern die Straße

Automobilhersteller zeigten auf der CES schon in den vergangenen Jahren verstärkt Präsenz. Auch 2019 war die Autobranche in Las Vegas sehr dominant. Das große Thema: Konzepte und Lösungen für autonom fahrende Autos, die mittlerweile sogar komplexe Verkehrsszenarien meistern können. Angesichts des präsentierten technischen Stands ist klar: Selbstfahrende Autos sind keine Zukunftsmusik. Sie stehen kurz vor der Serienreife und werden aller Voraussicht nach in ein paar Jahren die Straßen erobern. Die Automobilbranche jedenfalls geht fest davon aus. Das zeigt sich nicht zuletzt in den vielen Ideen und Konzepten, die den künftigen Passagier eines autonom fahrenden Autos in den Fokus nehmen. Besonders kreativ gibt sich dabei Hyundai. Neben diversen Edutainment-Angeboten präsentierte der Automobilhersteller eine Art integriertes und vernetztes Rudergerät, mit dem das tägliche Work-out ins Fahrzeug verlegt werden kann. Zentrales Element der meisten vorgestellten Konzepte ist dabei die große Anzahl an (gebogenen) Displays, die an verschiedenen Stellen im jeweiligen Fahrzeug integriert sind.

Faltbar, rollbar, 8k: So sehen die Displays der nahen Zukunft aus

Apropos Display: Hier ist ebenfalls ein klarer Trend zu erkennen. So waren falt- und biegbare Displays auf der CES 2019 erstmals in Serienreife zu bestaunen – und zwar gleich bei mehreren Herstellern. Schon die kommende Smartphone-Generation dürfte vereinzelt mit entsprechender Technik ausgestattet sein. Viel Potenzial bieten gebogene Displays zudem im Autoinnenbereich. Die Technik macht aber auch vor TV-Geräten nicht halt. Für viel Furore sorgte etwa der automatisch ausrollbare Fernseher von LG. Dass neue TV-Bildschirme mit 8K-Auflösung daherkommen, scheint unter den Herstellern bereits abgemacht zu sein. Kaum ein präsentiertes Gerät trumpfte nicht mit dem neuen Standard auf.

Die Smart City nimmt Gestalt an

Viel Raum widmete die CES 2019 zudem dem Projekt der Smart City – in all seinen Facetten. Neben künstlicher Intelligenz rückte daher insbesondere die 5G-Technik ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Immerhin ist die fünfte Generation des mobilen Internets wichtige Voraussetzung für flächendeckende Internet-of-Things-Szenarien (IoT), die das Herz der Smart City bilden werden. Ohne 5G sind beispielsweise selbstfahrende Autos undenkbar. Mit der Einführung von 5G, das um ein Vielfaches schneller ist als der bisherige LTE-Standard, rückt auch die Verwirklichung der Smart City in greifbare Nähe.

Mehr zum Thema

So verändert die Digitalisierung das Leben