Portemonnaie verloren? Bankkarte sperren!

Wenn plötzlich das Portemonnaie nicht mehr in der Tasche steckt oder das Handy unauffindbar ist, bricht oftmals Panik aus. Denn in der Regel geht in diesem Moment nicht nur Geld verloren, auch Bank- und Kreditkarten sowie Führerschein und Ausweis befinden sich meist im Geldbeutel. Auf dem Smartphone sind viele persönliche Daten, eventuell sogar Passwörter und der Zugang zum Online-Banking gespeichert. Zögern Sie nicht, die Bankkarte (früher EC-Karte) zu sperren.

EC-Karte sperren – so handeln Sie richtig

Es gibt verschiedene Wege, wie Sie die Postbank Bankkarte sperren können. Alle Verfahren funktionieren sowohl für die Postbank Card als auch für die SparCard. Nutzen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:

  • telefonisch
  • im Postbank Online-Banking Portal
  • persönlich in jeder Postbank Filiale

Bankkarte sperren – schnell und einfach per Telefon

Besonders schnell und unkompliziert können Sie Ihre Bankkarte telefonisch sperren. Und das geht so:

  • Wählen Sie die Rufnummer 0228 5500 5500 (aus dem Ausland 0049 228 5500 5500, aus den USA 01149 228 5500 5500).
  • Liegt Ihnen Ihre persönliche Telefon-PIN der Postbank nicht vor, sagen Sie im Hauptmenü das Wort „Beratung“. Sie werden unverzüglich mit einem Servicemitarbeiter verbunden, der Ihre Bankkarte sperren lässt.
  • Auf diesem Weg lassen sich die Postbank Card und die SparCard sperren.

Bankkarte sperren – selbstständig per Online-Banking

Als Nutzer des komfortablen Postbank Banking & Brokerage, mit dem Sie von der Überweisung bis zu Wertpapiergeschäften alle Finanztransaktionen regeln, sperren Sie Ihre Bankkarte wie folgt:

  • Loggen Sie sich mit Ihrer persönlichen Postbank-ID und Ihrem Passwort bei Banking & Brokerage ein.
  • Wählen Sie im Menüpunkt „Girokonten“ das betreffende Konto aus, für das Sie die Bankkarte sperren möchten.
  • Klicken Sie nun auf „Kontodetails“ und gehen Sie im sich neu öffnenden Fenster auf den Punkt „Karten“.
  • Wählen Sie die Karte aus, die Sie sperren möchten, klicken Sie auf die drei Punkte und nehmen Sie die Sperrung vor.

Auch mit einem Zugang zum alten Postbank Online-Banking können Sie selbst schnell Ihre Bankkarte sperren. Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte:

  • Loggen Sie sich in Ihren Online-Banking Account ein.
  • Wählen Sie im Hauptmenü oben den Punkt „Service“ aus.
  • Klicken Sie anschließend auf „Karte sperren und neu bestellen“.
  • Wählen Sie die Kontonummer des Kontos aus, für das Sie die Karte sperren und neu anfordern möchten.
  • Bestätigen Sie die gewählte Kontonummer.
  • Wenn Sie sofort eine neue Karte bestellen möchten, setzen Sie bei dieser Option ein Häkchen. Die neue Bankkarte kommt innerhalb von fünf Tagen bei Ihnen an.
  • Nennen Sie den Grund, warum Sie die Bankkarte sperren. Haben Sie Ihre EC-Karte verloren oder ist die Bankkarte gestohlen worden, wählen Sie bitte den Punkt „Verdacht auf Missbrauch“ aus.
  • Klicken Sie zur Bestätigung der Angaben auf „Weiter“.
  • Prüfen Sie alle Angaben und klicken Sie auf „Ja“, um Ihre Bankkarte zu sperren.

Kreditkarte sperren – verhindern Sie den Missbrauch

Wenn Sie Visa oder Mastercard nutzen, denken Sie bei Verlust auch daran, Ihre Kreditkarte zu sperren. Die schnelle Sperrung ist auf folgenden Wegen möglich:

  • telefonisch
  • in der App Postbank Finanzassistent (aktuell nur bei Android)
  • in jeder Postbank Filiale

Kreditkarte sperren – bequem per Telefon oder App

Schnell und einfach lässt sich die Kreditkarte telefonisch sperren. So gehen Sie vor:

  • Wählen Sie die Rufnummer 069 6657 1333 (aus dem Ausland 0049 69 6657 1333, aus den USA 01149 69 6657 1333).
  • Wenn Sie die App Postbank Finanzassistent nutzen, können Sie selbst sofort Ihre Kreditkarte sperren. Loggen Sie sich in der App ein und folgenden Sie den Anweisungen (derzeit nur für Android möglich).
Tipp

Ihre Karten wurden gestohlen? Sie stellen auf Ihrem Konto einen Missbrauch fest? Erstatten Sie unbedingt Anzeige bei der Polizei und lassen Sie sich eine Kopie der Anzeige aushändigen.

Smartphone verloren? Handeln Sie unverzüglich!

Auf dem Smartphone verwalten viele Verbraucher fast ihr ganzes Leben. Verlieren Sie Ihr Handy oder wird es gestohlen, sollten Sie schnell die Nummer sperren. Um die SIM-Karte zu sperren, wenden Sie sich an Ihren Mobilfunk-Provider – online oder telefonisch. Dort werden alle wichtigen Schritte unternommen, um die Nummer zu sperren und eine hohe Mobilfunk-Rechnung zu vermeiden. Bevor Sie Ihre Nummer sperren lassen, leiten Sie zunächst folgende Schritte ein:

  • Rufen Sie Ihr Handy an, vielleicht ist es in der Nähe.
  • Wenn Sie entsprechende Apps installiert haben, können Sie Ihr Handy orten.
  • Eventuell lassen sich sensible Daten per Fernlöschung vernichten.

Schützen Sie Ihr Handy sinnvoll

Mit verschiedenen Maßnahmen können Sie zwar den Verlust des Smartphones nicht verhindern, aber Sie können dafür sorgen, dass Kriminelle mit dem Gerät nur wenig anfangen können. Die Nummer sperren sollten Sie allerdings immer, wenn das Handy verloren geht.

  • Auch wenn es im Alltag nervt: Schützen Sie Ihr Smartphone mit einer Bildschirmsperre. Das können ein klassischer PIN-Code, ein Passwort oder ein Muster sein. Nutzen Sie keine naheliegenden Kombinationen wie den Geburtstag, Zeichenfolgen wie „1234“ oder sehr simple Wischmuster.
  • Speichern Sie niemals Passwörter auf dem Gerät.
  • Nutzen Sie immer die aktuelle Version des Betriebssystems. Ältere Versionen haben oft Sicherheitslücken, die den Dieben einen Zugriff ermöglichen.
  • iPhone-Nutzer können seit der Version iOS 9 das Smartphone immer aus der Ferne orten und die Inhalte löschen. Bei früheren Versionen muss die Option aktiv gewählt werden.
  • Android-Geräte können über ein verknüpftes Google-Konto geortet werden.
  • Hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Sperrbildschirm, die einem ehrlichen Finder die Rückgabe ermöglicht. Die Bedienungsanleitung des jeweiligen Modells beschreibt, wie das funktioniert.
  • Notieren Sie die IMEI-Nummer des Geräts und lassen Sie bei Bedarf diese Nummer sperren. Ein Dieb kann das Gerät zwar formatieren, aber die IMEI bleibt immer gleich. Lassen Sie diese Nummer sperren, funktioniert das Smartphone auch mit einer anderen SIM-Karte nicht und macht dem Dieb keine Freude.
Unsere Empfehlung

Karten vermisst – das müssen Sie tun

Mehr zum Thema

Handy-Sicherheit – wie kann ich mein Smartphone schützen?