Tipps und Ideen für Firmenweihnachtsfeier-Planer

Die Weihnachtsfeier ist ein Dankeschön der Geschäftsführung an ihre Mitarbeiter. Und als solches soll das Highlight der jährlichen Firmenevents auch bei den Gästen ankommen. Damit das gelingt, sind frühzeitige Planung und Ideenreichtum wichtig. Sie sind ein Solo-Organisationstalent? Perfekt. Sie haben ein Weihnachtsfeier-Team hinter sich? Noch besser! Legen Sie so früh wie möglich los: Die wichtigsten Eckdaten sind Mitarbeiterzahl und Budget, ansonsten sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.

Welche Weihnachtsfeier-Idee passt zu Ihren Kollegen?

Feuchtfröhlich, stylisch, kreativ oder doch lieber klassisch und gediegen? Das hängt von Ihrer Firmenkultur und von Ihren Kollegen ab, die Sie bei der Planung nie aus den Augen verlieren sollten.

Die besten Firmenweihnachtsfeier-Ideen im Überblick:

  • Klassisches Weihnachtsessen
    Hier liegt der Fokus auf dem kulinarischen Ereignis. Ob regionale Küche, Bio-Restaurant, Sternekoch, Molekular-Küche oder der Lieblingsitaliener: Ein opulentes Mehrgänge-Weihnachtsmenü für Firmen bieten fast alle an.
    Für eine entspannte Feier empfiehlt sich die „Geschlossene Gesellschaft“. Mieten Sie einen abgetrennten Raum oder das komplette Restaurant. Große Firmen schauen sich am besten nach Event-Locations mit Catering um.
  • Nichtklassisches Weihnachtsessen
    Verleihen Sie dem gemeinsamen Schlemmen einen außergewöhnlichen Touch: Wie wäre es mit Wintergrillen in einer ausgefallenen Location? Oder Spanferkel in ritterlichem Ambiente? Krimidinner und Gala-Dinner mit Varieté sind ebenfalls beliebt und können in vielen Städten gebucht werden.
  • Aktive Weihnachten
    Verbinden Sie die Weihnachtsfeier mit einer Aktivität. So wird es nicht langweilig und Sie fördern den Zusammenhalt unter Kollegen. Für Perfektionisten: Die Einladung und die Deko darauf abstimmen.
    Beispiele:
    • Rodel-Tour mit anschließender Hüttenparty
    • Weihnachtstannen selbst schlagen
    • Kochevent
    • zusammen auf den Weihnachtsmarkt
    • gemeinsam Kunstwerke schaffen – mit Support eines gebuchten Profis
    • Schwarzlicht-Minigolf
    • Bowling
    • Weihnachten im Kino: Saal buchen, Wunschfilm aussuchen; mit Sekt-Umtrunk, Abendgarderobe, Fingerfood-Catering und DJ auf edel trimmen
  • Mottoparty
    Die Alternative zu Anzug und Abendkleid. Ob Filmtitel, Swing-, Hut- oder 80er-Party – Möglichkeiten gibt es genug. So ist Ihre Betriebsfeier schon im Vorfeld Thema Nr. 1, weil sich die Mitarbeiter ein Kostüm überlegen. Und am Abend selbst sorgen die vielen Outfits garantiert für reichlich Gesprächsstoff. Selfie-Alarm!

Was sind die Basics einer erfolgreichen Weihnachtsfeier?

Bei einer Firmenweihnachtsfeier gelten die gleichen Gesetze wie bei jeder anderen Party auch: Für gute Stimmung sorgen Essen, Getränke, Musik und ein Rahmenprogramm, das alle Gäste anspricht.

Location: Berücksichtigen Sie bei der Planung, dass manche gern gemütlich zusammensitzen, andere dagegen aktiv werden wollen – vielleicht auf der Tanzfläche oder bei gemeinsamen Spielen. Die Location sollte ausreichend Sitzgelegenheiten im Warmen bieten – sowohl drinnen als auch draußen (Raucher). Überlegen Sie sich eine tolle Dekoration, das Auge isst mit.

Essen: Gibt es Vegetarier? Veganer? Allergiker? Oder religiöse Vorgaben, die Sie bei der Speisen-Wahl berücksichtigen müssen?

Musik: Hier gehen die Vorlieben weit auseinander. Sammeln Sie am besten im Vorfeld ein bis drei Musikwünsche pro Kollege ein. So kommt jeder auf seine Kosten. Viele Firmen lassen einen DJ auflegen, weniger verbreitet ist Live-Musik. Am einfachsten und günstigsten ist es, wenn die Musik „vom Band“ kommt.

Rahmenprogramm: Spiele und Aufgaben schaffen Erinnerungen. Ob Sie sich für eine abendfüllende Olympiade mit einer ganzen Reihe von weihnachtlichen Spielen entscheiden oder für kleine Spielstationen, an denen sich die Gäste auf eigene Faust vergnügen können (Büchsenwerfen, Wettnageln, Glücksrad), bleibt natürlich Ihnen überlassen. Für zwischendurch bieten sich Fotoboxen an; Bilder mit den Lieblingskollegen sind beliebte Andenken. Oder wie wäre es mit einem Firmenquiz im Stil von „Wer wird Millionär“?

Tipp

Vanillekipferl – das liebste Plätzchen der Deutschen

Überraschen Sie Ihre Kollegen doch mit einer „Tisch-Platzkarte“, die aus einem Dessertteller Vanillekipferl und einem Namenskärtchen besteht. Wir haben für Sie das beliebteste Rezept auf Chefkoch recherchiert. Viel Spaß beim Einstimmen auf die Weihnachtszeit!

Wann sollten Sie mit der Planung der Firmenweihnachtsfeier beginnen?

Je früher, desto besser. Vor allem für Unternehmen mit vielen hundert Mitarbeitern kommen meist nur eine Handvoll Locations im Umkreis infrage, und diese sind schnell ausgebucht. Befassen Sie sich als Verantwortlicher deshalb im besten Fall schon im Frühjahr mit der Planung. Dann haben Sie noch die Wahlfreiheit.

Als Termin für die Betriebsweihnachtsfeier sollten Sie einen Tag ein bis drei Wochen vor Weihnachten wählen. Dann wird es in vielen Unternehmen ruhiger und die Mitarbeiter sind auf der Party entspannt: Die beste Voraussetzung für einen harmonischen Abend.
Welcher Wochentag eignet sich? Bei einem jungen Team der Freitag, weil im Anschluss gerne noch weitergefeiert wird. Sind viele Kollegen montags oder freitags außer Haus, bietet sich ein Termin unter der Woche an.

Damit möglichst viele Mitarbeiter an Ihrem Event teilnehmen können, sollten Sie die Einladungen bzw. „Save-the-Date“-Nachrichten etwa sechs Monate vorher verschicken. Praktischer Nebeneffekt: Wenn Sie die Teilnehmerzahl frühzeitig wissen, können Sie die Ausgaben besser kalkulieren.

Welche Kosten sollten Sie einplanen?

Natürlich sind die Kosten für einen gemeinsamen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt niedriger als die für den Firmenausflug ins Sterne-Restaurant mit Varieté. Je nach Art der Firmenweihnachtsfeier müssen Sie folgende Budgetpunkte berücksichtigen:

  • Location-Miete
  • Dekoration
  • Speisen
  • Getränke
  • Eintrittskarten
  • Musik/DJ
  • Entertainment-Elemente (Fotobox etc.)
  • Geschenke
  • Fahrtkosten (Bus, Bahn, Taxi)
  • Parktickets

Gut zu wissen: Es gibt eventuell steuerrechtliche Vorgaben für die Weihnachtsfeier in Ihrem Unternehmen. Fragen Sie bei Ihrer Geschäftsführung nach.
Wir wünschen Ihnen eine fröhliche Firmenweihnachtsfeier!