chipTAN

Services

Postbank chipTAN

Ihre Vorteile

  • Zwei-Wege-Absicherung durch den Einsatz getrennter Geräte – Computer oder Handy und TAN-Generator.
  • Einfach das chipTAN-Verfahren aktivieren und jeder sicher überweisen!
  • Die erzeugte TAN gilt nur für den aktuellen Buchungsvorgang und ist damit deutlich sicherer als eine TAN-Liste.

Geräte

Die Geräte zum chipTAN-Verfahren

Für das chipTAN-Verfahren benötigen Sie neben einer Postbank Card (Debitkarte) mit Chip einen TAN-Generator. Dieser erzeugt im Zusammenspiel mit Ihrer Postbank Card (Debitkarte) und dem Online-Banking eine TAN. Die Kommunikation zwischen dem TAN-Generator und dem Online-Banking übernimmt ein optisches Verfahren. Das Gerät selbst speichert keine Daten und ist damit für Betrüger wertlos! Der TAN-Generator ist multibankenfähig und nicht kontogebunden, Sie können ihn für alle Ihre Konten verwenden.

Wir bieten Ihnen folgende TAN-Generatoren an, die alle für das Online-Banking der Postbank geeignet sind und zusätzlich Geldkartenguthaben auslesen können.

tanJack® optic SR

Handliches Gerät mit Zahlentastatur. Gut geeignet für mobilen Einsatz und Nutzung zuhause.

tanJack® optic CX

Dank der optischen Schnittstelle des Chipkartenlesers lassen sich die Tastatureingaben direkt vom PC-Monitor bequem auf das Gerät übertragen.

  • Hochauflösendes, kontrastreiches Display
  • Automatische Erkennung des Monitortyps
  • Auch für Smartphones und Tablets geeignet
  • Ergonomische Tastaur

TAN Optimus Comfort

  • große Bedientasten
  • übersichtliches Display

opTAN touch

  • große Bedientasten
  • übersichtliches Display
  • edles Design

Sie haben schon einen TAN-Generator?

Dann können Sie Ihr Gerät in der Regel auch für das Postbank chipTAN-Verfahren nutzen. Probieren Sie das einfach aus, indem Sie sich im Online-Banking anmelden, unter „Kontoeinstellungen", „Sicherheitsverfahren" den Link „chipTAN“ klicken und dann die Postbank Card (Debitkarte) auswählen, die Sie für das chipTAN-Verfahren aktivieren möchten. Folgen Sie den Anweisungen im Online-Banking und geben Sie dort die angefragten Daten von Ihrer Postbank Card (Debitkarte) ein. Damit aktivieren Sie das TAN-Verfahren – können es aber jederzeit deaktivieren!

Anleitungen

chipTAN-Anleitungen

Hier finden Sie Anleitungen, die Ihnen die Aktivierung des chipTAN-Verfahrens und die Durchführung von Überweisungen schrittweise erläutern.

Fragen?

Antworten auf Ihre Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Postbank chipTAN. Weitere allgemeine Fragen zu den mobilen Services haben wir bei den Fragen und Antworten für Geschäftskunden für Sie zusammengestellt.

So geht's

Das brauchen Sie für chipTAN

Um dieses Angebot zu nutzen, benötigen Sie:

  • ein Postbank Geschäftskonto mit Postbank Card (Debitkarte),
  • eine Freischaltung zum Online-Banking und
  • einen TAN-Generator

Sie haben schon alles?

Dann kann es gleich losgehen!

 

Seit dem 8. September 2019 geben Sie auf der neuen Anmeldeseite nur Ihre Postbank ID ein. Dann klicken Sie auf „Weiter im Anmeldeprozess“.

Auf der zweiten Seite geben Sie dann Ihr Passwort ein und klicken auf „Anmelden“.

Legitimieren Sie Ihre Anmeldung jetzt mit Ihrem chipTAN-Verfahren.

Unser Tipp: Anmeldung mit der Postbank BestSign App

Noch einfacher als mit chipTAN erfolgt die Anmeldung zum Postbank Banking & Brokerage künftig mit der Postbank BestSign App. Einmalig als favorisiertes Sicherheitsverfahren angelegt, verkürzen Sie die Anmeldung auf nur zwei Schritte. Sie brauchen nach der Postbank ID kein Passwort mehr einzugeben, sondern können Ihre Anmeldung gleich mit der App freigeben.

Zur Postbank BestSign App