2018

Trend 3: Gesund Wohnen

Presseinformation vom 03.07.2018

Ein wachsendes Bewusstsein für die Wohngesundheit sorgt dafür, dass immer mehr Baufamilien auf die Unbedenklichkeit von Baustoffen achten. Sie wissen: Ein gutes Raumklima stärkt das Wohlbefinden.

Unbeschwert wohnen mit Öko-Baustoffen
Bild Nr. 6226, Quelle: Postbank

Download Bild-Datei (JPG, 950 KB)

Kinder, Senioren und Allergiker reagieren besonders empfindlich auf Schadstoffe in der Raumluft. Weil diese sich nicht in Luft auflösen, setzen Wohneigentümer und Modernisierer vermehrt auf natürliche Materialien. Denn viele Bausubstanzen, zum Beispiel Dämm- oder Fassadenmaterial, enthalten Chemikalien, die unter Umständen gesundheitliche Auswirkungen haben können. 28 Prozent der Bundesbürger geben an, unter einer Allergie zu leiden – Tendenz steigend. Um sich in den eigenen vier Wänden zu schützen, verwenden sie bei Farben, Möbeln und Textilien schadstofffreie Qualität. „Hersteller ökologischer Produkte verzeichnen eine stetig wachsende Nachfrage“, bestätigt Iris Laduch-Reichelt von der BHW Bausparkasse. „Viele Bau­firmen garantieren vertraglich, dass sie nur ­umweltfreundliche Baustoffe verwenden.“ Gütezeichen vom eco-Institut, Eurofins oder natureplus können eine verlässliche Orientierung bieten. Bei größeren Umbauten ist es sinnvoll, einen Baubiologen zurate zu ziehen.

Kontakt

Rüdiger Grimmert

Rüdiger Grimmert
Pressesprecher
presse@postbank.de
Download JPG

Kontakt

Tim Rehkopf

Tim Rehkopf
Pressesprecher
presse@postbank.de
Download JPG