Gewächshäuser: Große Ernte auf kleinem Raum

BHW Pressedienst Extra 1/2021
Die Lust auf Selbstanbau von Obst, Gemüse und Kräutern treibt neue Blüten, auch in den Städten. In Gärten, auf Balkonen und Terrassen kommen immer öfter Gewächshäuser zum Einsatz. Wo Platz fehlt, leisten Miniformate gute Dienste.
Im Mini-Gewächshaus gedeihen Kräuter und Gemüse auf kleinstem Raum

Im Mini-Gewächshaus gedeihen Kräuter und Gemüse auf kleinstem Raum
Bild Nr. 6435, Quelle: Juliana Gewächshäuser GmbH / BHW Bausparkasse

Sie schaffen Wohl­fühl­tempera­turen für Pflanzen, fördern höhere Ernte­erträge und schützen Obst und Gemüse vor Wetter­schäden: Gewächs­häuser erfreuen sich wachsender Beliebt­heit. Denn sie sorgen, unabhängig von schwankenden Außen­tempera­turen, stets für ein wachs­tums­fördern­des Innen­klima. Gemüse- und Obst­pflanzen lassen sich so früher aussäen und auch länger ernten. „Heute leisten auch kleine Gewächs­haus­formate wert­volle Dienste für Selbst­versorger, die auf dem Balkon oder der Terrasse anpflanzen wollen“, sagt BHW Experte Thomas Mau. „Am besten eigenen sich Balkone mit Südost- oder Südwest­ausrich­tung.“ Wie ihre großen Vor­bilder liefern sie genügend Feuchtig­keit und vermindern den Wärme­abfluss: So kann selbst empfindliches Gemüse wie Paprika, Tomaten oder Gurken im geschützten Umfeld gut gedeihen.

Frei stehend oder angelehnt?

Es gibt sie mit Folie überspannt, in Form von kleinen Schränken und mit verstell­baren Böden. Unter dem Gewächs­haus befestigte Rollen sorgen zusätzlich für Mobilität. Integrierte LED-Beleuchtung ermöglicht den Eigen­anbau auch an licht­ärmeren Standorten. Unter­schieden wird zwischen frei stehenden und Anlehn­gewächs­häusern. Ein Anlehn­gewächs­haus nutzt die in der Haus­wand gespeicherte Wärme für das Pflanzen­wachstum. Selbst kleine Hoch­beete lassen sich zum Gewächs­haus umwandeln und ermöglichen so den Anbau von Gemüse auf Dach­terrassen oder Balkonen. Dazu werden sie einfach mit einem Aufsatz versehen.

Gut vernetzt

„Technik­affine Selbst­versorger können das Wachstum ihrer Pflanzen mit einer App auf dem Smart­phone oder Tablet über­wachen“, sagt BHW Experte Thomas Mau. Intelligente Gewächs­häuser machen es sogar möglich, sich das ganze Jahr hindurch mit frischem Obst, Gemüse und Kräutern selbst zu versorgen. Und auch in der kalten Jahres­zeit sind Gewächs­häuser nützlich: als Schutz für frost­empfindliche Pflanzen.

Kontakt

Iris Laduch
Pressesprecherin