Gutes Klima durch Zimmerpflanzen

BHW Pressedienst 1/2021
Sie schlucken Schall, schaffen ein gesundes Raumklima und sorgen für Wohlfühlatmosphäre – Zimmerpflanzen sind als Multitalente wieder stark gefragt. Mit ungewöhnlichen Gestaltungshilfen wird der „Indoor-Garten“ zum dekorativen Highlight.
Nicht nur schön anzusehen: Zimmerpflanzen sind Sauerstofflieferanten und Luftbefeuchter

Nicht nur schön anzusehen: Zimmerpflanzen sind Sauerstofflieferanten und Luftbefeuchter
Bild Nr. 6419, Quelle: FlowerArt GmbH / BHW Bausparkasse

Vor allem in kleinen Räumen, wo die Luft schneller verbraucht ist, schaffen Pflanzen ein gutes Klima. Doch sie sollen nicht im Wege stehen. Der Trick: Spezielle Wandvorrichtungen ermöglichen eine vertikale Anbringung. „Das Grün präsentiert sich in einer angenehmen Höhe und schafft ganz neue Blickwinkel“, sagt BHW Experte Thomas Mau. „Das spart Platz und ist dekorativ.“ Die Pflanzen wachsen an einem Gestell in Rinnen oder Einzelgefäßen, ein eingebauter Wasserspeicher mit mineralischem Substrat versorgt Kräuter, Farne und Co. mit den nötigen Nährstoffen. Sogar der Anbau von kleinen Obst- oder Gemüsepflanzen ist möglich. Eine ausgefallene Variante des „vertikalen Gartens“ sind auch lebendige Pflanzenbilder. Diese „Life Pictures“ werden in einem sieben Zentimeter tiefen Rahmen eingebracht, der den Pflanzen mehrere Wochen Wasser spendet. Ein spektakulärer Blickfang sind auch „Kokedamas“, japanisch für „Moosbälle“. Die Pflanzen wachsen als Kugeln, die mit langen Stricken an der Decke befestigt sind.

Kontakt

Iris Laduch
Pressesprecherin