Postbank Pressedienst

Aktuelle Themen

Der Postbank Pressedienst liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Informationen rund um das Thema Finanzen. Die Veröffentlichung von Text- und Bildmaterial sind bei Angabe der Quelle Postbank honorarfrei.

Wir stehen Ihnen bei Rückfragen und weiterführendem Informationsbedarf gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Postbank Pressedienst Extra – Niedrigzins: Spardose ist gefragter als Aktiendepot
Niedrigzins: Spardose ist gefragter als Aktiendepot

Immer mehr Deutsche verwahren ihre Ersparnisse zu Hause, so eine Umfrage der Postbank. Warum Geld zur Bank tragen, wenn es auf den meisten Konten keine Zinsen bringt? Bei einer Inflationsrate von aktuell zwei Prozent verlieren die Ersparnisse so allerdings an Wert.

Postbank Pressedienst Extra – Achtung: Steuersparfalle!
Achtung: Steuersparfalle!

Zu den liebsten Hobbys der Deutschen zählt das Steuersparen. Diese Haltung beeinflusst auch die Entscheidung bei der Wahl einer Geldanlage. Das hat eine aktuelle Postbank Umfrage ermittelt. Doch Vorsicht: Viele dieser Steuersparmodelle sind riskant oder werfen einen unterdurchschnittlichen Ertrag ab.

Postbank Pressedienst Extra – Sparen 2018
Junge Deutsche sparen fleißig

Fast jeder 16- bis 29-Jährige legt Geld zur Seite und spart dadurch deutlich häufiger als jede andere Altersgruppe. Allerdings haben viele Teens und Twens weniger den Ertrag ihrer Anlage im Blick: Sie stecken Ersparnisse am liebsten ins Sparschwein oder parken ihr Geld auf dem Girokonto.

Bar oder mit Karte?

Die Möglichkeiten, im Geschäft oder Restaurant seine Rechnung zu begleichen, sind so vielfältig wie nie. Zwar bevorzugt die Mehrheit der Deutschen immer noch Scheine und Münzen als Zahlungsmittel. Dennoch gewinnt bargeldloses Bezahlen vor allem bei Jüngeren an Beliebtheit.

D-Mark: Jeder Dritte rechnet noch um

Auch wenn bereits seit über 16 Jahren der Euro offizielle Währung ist, rechnen laut einer aktuellen Postbank Umfrage 38 Prozent der Deutschen Preise noch immer in D-Mark um. Diese Gewohnheit hält sich hartnäckig, obwohl das Ergebnis dieser Umrechnung kaum für einen realistischen Vergleich taugt.

Ein Passwort für alle

Passwörter sind die Achillesferse vieler Internetnutzer, da sie selten den empfohlenen Sicherheitsstandards entsprechen. Also warum sie nicht einfach abschaffen? Online-Generalschlüssel machen viele Zugangscodes überflüssig.

Archiv

Sie möchten in weiteren Ausgaben des Postbank Pressedienstes stöbern? Im Archiv halten wir alle Ausgaben als PDF zum Download bereit.