Produkte

DWS Invest SDG Global Equities LD

Jetzt Depot eröffnen

Positiver Beitrag

Das Fondsmanagement richtet den Fokus auf Aktien von Unternehmen mit einem nachhaltigem Geschäftsmodell und einem langfristig großem Wachstumspotenzial, die im hohem Maße soziale und ökologische Aspekte gemäß den UN-Nachhaltigkeitszielen berücksichtigen.

Im Ergebnis trägt mehr als jeder zweite investierte Euro aktiv zu den UN-Nachhaltigkeitszielen bei

  • Konkret heißt das, die investierten Unternehmen sollen einen relevanten Anteil ihres Umsatzes in Bereichen erwirtschaften, die einen positiven Beitrag zu den SDGs (UN-Nachhaltigkeitsziele) leisten.
  • SDG-Beiträger zu sein genügt aber nicht: Gleichzeitig müssen die Unternehmen weitere Anforderungen erfüllen. Das bedeutet, dass sämtliche Umsätze zusätzlich den DWS-Nachhaltigkeitsstandards in puncto Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) entsprechen müssen.
  • Mit dieser Verschärfung der Aufnahmekriterien wird beispielsweise ausgeschlossen, dass ein Unternehmen zwar den Hunger bekämpft – und damit möglicherweise einen positiven SDG-Beitrag leistet –, aber z.B. gegen Umwelt- oder Sozialstandards verstößt.
  • Eine qualitative Unternehmensanalyse überprüft sowohl die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells, die Qualität des Managements als auch die Umsatz und Gewinnprognosen.
  • Die sorgfältige Prüfung der Unternehmenskennzahlen und der Stellung des Unternehmens im Wettbewerbsumfeld entscheidet dann, ob das Unternehmen mit in das Portfolio aufgenommen wird.
Mehr erfahren

UN Nachhaltigkeitsziele

Positiver Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung:
Investieren in Aktien von Unternehmen, die einen positiven Beitrag zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele leisten.

Transformation unserer Welt:
Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, gegen Klimaerwärmung, Verlust der biologischen Vielfalt, Armut, Hunger, mangelndes nachhaltiges Wirtschaften sowie Ressourcenknappheit zeigt, dass weltweit umgesteuert werden muss, um diese globalen Herausforderungen zu bewältigen.

Die Vereinten Nationen haben im September 2015 die Weichen für die Zukunft gestellt und insgesamt 17 ambitionierte Ziele für eine nachhaltige Entwicklung – englisch: Sustainable Development Goals, kurz SDGs – mit 169 nachhaltigen Unterzielen formuliert, die das Kernstück der Agenda 2030 bilden. Zielsetzung der Agenda ist, die globale Entwicklung sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig so zu gestalten, dass die längst überfälligen Transformationen der Volkswirtschaften hin zu einer deutlich nachhaltigeren Entwicklung vorangetrieben werden.

Nachhaltige Geldanlagen – Renditechancen mit gutem Gewissen

Stoffbeutel statt Plastiktüte, Fahrrad statt Auto, Fair Trade statt Schnäppchenangebot – gehören Sie auch zu den Menschen, die im Alltag darauf achten, die Umwelt zu schonen und anderen Menschen keinen Schaden zuzufügen? Dann möchten Sie das vielleicht auch im Rahmen Ihrer Geldanlage tun. Mit nachhaltigen Investments ist das ganz einfach.

Zum themenwelten Artikel

Risikohinweis

Jede Geldanlage ist mit einem gewissen Risiko verbunden. In der Regel steigen mit den Renditechancen auch ihre Risiken. Je nach Wahl der Wertpapier-Anlageform ist insbesondere mit Kurs- bzw. Volatilitätsrisiken, Risiken der Bonität, der Liquidität, der Zinsänderung, der Währung und der Länder sowie steuerlichen Risiken zu rechnen. Über die speziellen Risiken der jeweiligen Anlageform informieren Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Verkaufsunterlagen oder Ihr Wertpapier-Berater.

Mehr dazu

Beratungstermin

Kompetente Beratung durch einen unserer Experten vor Ort oder zu Hause.

Termin vereinbaren

themenwelten

Wissenswertes rund um Ihre Finanzen finden Sie in den Postbank themenwelten.

Jetzt entdecken